B/NRW – „Pro Deutschland“ benennt die Standorte von 27 NRW-Kundgebungen

Posted on 16. August 2013 von


BERLIN/NRW –  Wahlkampfkundgebungen in mehr als 40 Städten hatte die rechtspopulistische und islamfeindliche Partei „pro Deutschland“  anlässlich des Bundestagswahlkampfes bundesweit angekündigt. Jetzt hat die Partei konkrete Daten veröffentlicht. Für NRW sind vom 26. August bis zum 2. September 27 Kundgebungen in Paderborn, Bielefeld (alle 26.8.), Münster, Hamm (27.8.), Dortmund, Bochum, Gelsenkirchen (28.8.), Essen, Duisburg, Krefeld (29.8.), Mönchengladbach, Düsseldorf, Wuppertal (30.8.), Leverkusen, Köln (31.8.) sowie Aachen und Bonn (2.9.) angekündigt.

Kundgebungen vor Autonomen und Sozialen Zentren, Infoläden und Moscheen

In einzelnen Städten sollen bis zu vier Kundgebungen stattfinden. Hierbei setzen Manfred Rouhs, Lars Seidensticker und Co. auf das von der „pro“-Bewegung favorisierte Konzept der „maximalen Provokation“, um sich medienträchtig zu inszenieren. Diverse Autonome und Soziale Zentren, Infoläden und Moscheen sollen angefahren werden.

Advertisements
Posted in: Allgemeines