Über uns

Diese Seite widmet sich der extremen Rechten in NRW, aber auch darüber hinaus. Neben aktuellen Nachrichten liefert sie auch Hintergrundberichte – vom offen bekennenden Neonazispektrum bis hin zur Grauzone zwischen der noch demokratischen und der extremen Rechten.

Nach knapp drei Jahren „NRW rechtsaußen“ wechselte Mitte Mai 2012 die redaktionell-inhaltliche Verantwortung für diese Internetseite. Nach rund 2300 Beiträgen, die in den verschiedenen Rubriken dieser Seite erschienen sind (siehe Archiv), verabschiedet sich die alte Crew und eine neue übernimmt.

Dieses Portal sollte zu Beginn nicht zuletzt über extrem rechte Parteien in Nordrhein-Westfalen vor den 2009 und 2010 anstehenden Kommunal-, Landtags-, Bundestags- und Europawahlen informieren. Geworden ist daraus binnen 35 Monaten etwas mehr: eine kleine Chronik der extremen Rechten in NRW über die parteiförmigen Organisationen hinaus, inklusive jener Gruppen, die nicht auf Stimmzettel setzen, sondern auf Baseballschläger und Messer.

Und auch wenn die Zahl der Leser mit der größerer Portale mit weiter gestecktem inhaltlichen Spektrum selbstredend nicht mithalten konnte, so fanden die einen oder anderen Themen, die zunächst hier behandelt wurden, über direkte und indirekte Wege Eingang in die Berichterstattung anderer Medien.

Dieser Blog wird seit Mitte Mai 2012 von der Redaktion der LOTTA – antifaschistische Zeitung aus NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen betreut.

„NRW rechtsaußen“und LOTTA sind nicht-kommerzielle, ehrenamtlich betriebene Projekte. Wir sind deshalb auf Spenden angewiesen.