MS/HAM/DO/BO/E/W: NPD auf Wahlkampftour in NRW (1 Korrektur)

Posted on 15. August 2013 von


MÜNSTER/HAMM/DORTMUND/BOCHUM/ESSEN/WUPPERTAL – Seit heute bewegt sich die NPD auf ihrer bundesweiten Wahlkampftour auch durch NRW. Erste Station war Münster, es nahmen aber gerade einmal neun Personen teil. Trotz kurzfristiger Gegenmobilisierung kamen hingegen über 1.000 Menschen zur Gegenkundgebung des „Keinen Meter“-Bündnisses am Stadthaus 1, wo die NPD ursprünglich um 15 Uhr ihre Kundgebung beginnen wollte. Wohl wegen der großen Anzahl an GegendemonstrantInnen einigten sich Polizei und NPD dann aber darauf, die Kundgebung auf den Schloßplatz zu verlegen.

Übertönt und eingekesselt

Doch auch am Schlossplatz gab es massiven Protest, die Redebeiträge von Holger Apfel, Claus Cremer und Markus Pohl wurden lautstark übertönt. Als die NPD nach einer knappen Stunde den Ort des Geschehens wieder verlassen wollte, sah sie sich über Stunden – bis nach 19 Uhr – von GegendemonstrantInnen eingekesselt, das Ansteuern eines weiteren Kundgebungsplatzes war somit nicht möglich. „Münster könnt ihr vergessen. Die Stadt ist durch und durch rot und dem Großteil der Bewohner gehts zu gut“, erklärt anschließend ein Diskutant auf der Facebbook-Seite der NPD. Ein anderer sieht das weniger gelassen: „Die linken pöbel sollte man an ort und stelle erschiesen.“

Weitere Stationen

Für morgen früh hat die NPD soeben drei Kundgebungen angekündigt: Erst einmal soll es über die niedersächsische Grenze nach Osnabrück gehen, wo um 9 Uhr die erste Kundgebung stattfinden soll. Um 12 Uhr soll es in Hamm weitergehen, um 15 Uhr ist dann Dortmund an der Reihe. „Bochum alternativ“ meldet eine NPD-Kundgebung nebst Gegenprotesten für Samstag, 10 Uhr. Essener AntifaschistInnen mobilisieren gegen eine NPD-Kundgebung, die am Montag um 10 Uhr in der Essener Innenstadt stattfinden soll.   Die „Wuppertaler Initiative“ hat Kenntnis von einer weiteren Kundgebung am Montag in Wuppertal, die um 12.30 Uhr beginnen soll.

Korrektur vom 16. August 2013:

Nicht Markus Pohl war der dritte Redner auf der Kundgebung, sondern Ronny Zasowk. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen!

 

Advertisements
Posted in: Allgemeines