Browsing All posts tagged under »Synagoge«

Presseschau: Neonazi zieht Anmeldung für Demo in Essen zurück

August 29, 2014 von

0

ESSEN – Einem Artikel des „derwesten“ zufolge hat der Anmelder der für den 1. September 2014 geplanten Aktion vor der Essener Synagoge (nrwrex berichtete) seine Anmeldung zurückgezogen. Zum Artikel geht es hier. Nach dem gestrigen Kooperationsgespräch mit der Polizei war auf der Facebook-Seite des Anmelders noch von einer „Tina Tegler“ aus Essen behauptet worden, es […]

Presseschau: Synagogen-Mahnmal erneut beschädigt

Juli 31, 2013 von

0

HELLENTHAL-BLUMENTHAL (KREIS EUSKIRCHEN) –  Zum wiederholten Mal wurde das Blumenthaler Mahnmal am Standort der ehemaligen Synagoge in Hellenthal-Blumenthal offensichtlich durch Steinwürfe schwer beschädigt. In einer heutigen Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Euskirchen heißt es:  „Vorgefundene Steine, die als Tatmittel in Betracht kommen, wurden asserviert. Die Strafanzeige wird dem Polizeilichen Staatsschutz der Polizei Bonn übermittelt.“ Der Kölner Stadtanzeiger […]

LEV: Schwarzgekleidete Braunhemden

Dezember 23, 2011 von

0

LEVERKUSEN – Leverkusener Neonazis wollen gegen Überlegungen, eine Synagoge in der Farbenstadt zu bauen, mobil machen. Dass zum aktuellen Neonazismus des Jahres 2011 auch der Antisemitismus gehört, muss eigentlich nicht extra betont werden. Ob es um die Globalisierung geht, die angeblich von der amerikanischen Ostküste (einer in der Szene gebräuchliche Chiffre für Juden) gesteuert wird […]

Presseschau: Alte Synagoge in Detmold erneut geschändet

Dezember 20, 2011 von

0

DETMOLD – Die Gedenkstätte Alte Synagoge in Detmold wurde in der Nacht zum Samstag erneut geschändet, berichtet die Lippische Landeszeitung. An einer Mauer sei eine Schmähschrift angebracht worden. Wie die Zeitung berichtet, wurde bereits in der Nacht vom 9. auf den 10. November auf den Gedenkstein am Standort der ehemaligen Synagoge in der Lortzingstraße ein […]

D: „Republikaner“: Jüdische Gemeinde soll selbst für Sicherheit ihrer Synagoge sorgen

August 20, 2010 von

0

Düsseldorf – Rund 50 Polizeibeamte würden künftig in der Landeshauptstadt fehlen, klagen die Düsseldorfer „Republikaner“. Sie haben sich Gedanken gemacht, wie sich das kompensieren ließe. Zum Beispiel so: Die Jüdische Gemeinde soll für die Sicherheit ihrer Synagoge selbst sorgen und zahlen. Rund 200 Polizisten, so rechnen die „Republikaner“ vor, befänden sich dauerhaft im Objektschutz. Dabei […]