Browsing All posts tagged under »Susanne Kutzner«

LEV/K/DU: Chaospartei „pro NRW“ zwischen Betrugs-Prozess, Landesparteitag und PEGIDA-Demos

Dezember 17, 2014 von

1

LEVERKUSEN/KÖLN/DUISBURG – Markus Beisicht hat auch künftig die Zügel der selbst ernannten „Bürgerbewegung pro NRW“ fest in seinen Händen. Beim Parteitag am 6. Dezember in Leverkusen ist der Vorsitzende nach Angaben von „pro NRW“ „mit großer Mehrheit und ohne Gegenkandidat“ wiedergewählt worden. Dieses Ergebnis kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die rechtspopulistische Truppe aktuell in […]

DU: „Pro NRW“ will von Sauerland-Abwahl profitieren

Februar 4, 2012 von

0

DUISBURG – Die extrem rechte „Bürgerbewegung pro NRW“, will vom Abwahlverfahren gegen Duisburgs CDU-Bürgermeister Adolf Sauerland politisch profitieren. „Maßgeblich unterstützt“ werde das Abwahlverfahren von der „Bürgerbewegung“, heißt es in einer Mitteilung der Partei in der „pro NRW“-typischen, ungebremsten Übertreibung. Falls die Initiative Erfolg habe, sei dies „natürlich eine gute Chance, mit einem eigenen Oberbürgermeisterkandidaten Flagge […]

NRW: Neue Ämter für „pro“-Funktionäre bei „Kommunalpolitischer Vereinigung“

Juni 15, 2011 von

3

Leverkusen – Jörg Uckermann, stellvertretender Vorsitzender von „pro NRW“, stellvertretender Vorsitzender der „pro Köln“-Ratsfraktion und Beisitzer im „pro Köln“-Vorstand, hat eine weitere Funktion übernommen: Seit Dienstag fungiert er auch als Präsident der neu gegründeten „Kommunalpolitischen Vereinigung der PRO-Bewegung“ (KPV PRO). Die Gründungsversammlung fand nach Angaben von „pro NRW“ in Leverkusen statt, „unter der Beteiligung zahlreicher […]

K/LEV: Verdientes Parteimitglied

April 7, 2011 von

7

Leverkusen/Köln – Die „pro Köln“- und „pro NRW“-Funktionärin Judith Wolter gehört im Kölner Stadtrat als Fraktionsvorsitzende der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ zu den Besserverdienenden. Was wenige wissen: In der Nachbarstadt Leverkusen verdient oder verdiente sie sich offenbar kommunalpolitisch noch ein Zubrot. Es ist eine immer wiederkehrende Redewendung des „pro Köln“-, „pro NRW“ und „Pro-Bewegung“-Vorsitzenden Markus Beisicht: […]

NRW: Schein und Sein einer „Bürgerbewegung“

März 20, 2011 von

3

Leverkusen – Glaubt man „pro NRW“, so hat die „Bürgerbewegung“ am Samstag einen Parteitag hinter sich gebracht, wie er nicht besser hätte laufen können. Medienvertreter waren dennoch nicht willkommen. Und das mit Grund. Einen „Parteitag der Geschlossenheit und des Aufbruchs“ hat „pro NRW“ erlebt, „Standing Ovations“ gab es, Parteichef Markus Beisicht erntete „minutenlangen Applaus für […]

LEV: Neuer „pro NRW“-Bezirksverband für den Mittelrhein

Dezember 6, 2010 von

1

Leverkusen – „Pro NRW“ hat einen Vorstand für den neuen Bezirksverband Mittelrhein gewählt. Vorsitzender wurde Markus Wiener (34), Ratsmitglied in Köln und Generalsekretär von „pro NRW“. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden bei einer Versammlung am Sonntag in Leverkusen, an der „pro NRW“ zufolge „gut 50 Mitglieder und Gäste“ teilgenommen haben sollen, Jürgen Hintz und Karel Schiele […]

LEV: Susanne Kutzner bleibt „pro NRW“-Kreisvorsitzende

November 27, 2010 von

0

Leverkusen – Das gibt es bei „pro NRW“ selten – zumindest wurde darüber bisher kaum jemals parteioffiziell berichtet: eine „Kampfabstimmung“ zwischen zwei Kandidaten, im konkreten Fall zwei Kandidatinnen. Bei der Jahreshauptversammlung des „pro NRW“-Kreisverbandes Leverkusen kandidierten Ratsfrau Susanne Kutzner und die Fraktionsgeschäftsführerin Sandra Kruse für das Amt der Vorsitzenden. Wie „pro NRW“ berichtete, setzte sich […]

DU: „Eine der Hauptstädte der islamischen Unterwanderung“

Januar 20, 2010 von

1

Duisburg – „Pro NRW“ hat vier Kandidaten für die Duisburger Landtagswahlkreise nominiert. Erich Christ, bisher „pro“-Kreisbeauftragter, kandidiert im Wahlkreis 60 Duisburg I im Süden der Stadt. Im Wahlkreis 61 Duisburg II im Westen soll Peter Klein antreten. Er wird als ehemaliges CDU-Mitglied und „Duisburger Kindertafel-Erfinder“ vorgestellt. Klein übernimmt von Christ auch das Amt des Kreisbeauftragten […]

LEV/K/GL: Beisicht will umworben werden

November 2, 2009 von

0

Leverkusen/Leichlingen/Köln – Einerseits kündigt „pro NRW“ an, in den Stadträten und Kreistagen, in die die „Bürgerbewegung“ nach der Kommunalwahl vom 30. August eingezogen ist, eine „konsequente Oppositionsarbeit“ betreiben zu wollen. Andererseits möchte die Rechtspopulistenriege rund um Markus Beisicht aber auch anerkannt werden als „seriöse“ Kraft. Umso glücklicher ist Beisicht, wenn sein Kalkül aufgeht und andere […]