Browsing All posts tagged under »Rechtsrock«

Presseschau: Polizei erlässt Auflagen – Neonazi-Demo nicht im Kreuzviertel

August 1, 2011 von

0

DORTMUND – Aus dem rechten Demo-Konzert im Dortmunder Kreuzviertel wird wohl nichts. Dies berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Ohne nähere Details zu nennen, verwies demnach ein Behördensprecher darauf, dass die Aktion am 2. September in der südlichen Innenstadt stattfinde, nicht aber im Kreuzviertel. Dies gehe auch aus den Verfügungen hervor, die den Anmeldern vorlägen. In den […]

DO: Rechtsrock-Bands sollen im Kreuzviertel spielen

Juli 31, 2011 von

2

DORTMUND – Dortmunder Neonazis planen auch in diesem Jahr am Tag vor ihrem Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ in der Ruhrgebietsstadt eine „Vorabenddemonstration mit Live-Musik“. Stattfinden soll sie diesmal im Kreuzviertel. Die Katharinentreppen am Hauptbahnhof – ansonsten bevorzugter Ort der örtlichen Neonaziszene für kleinere Veranstaltungen – sind in diesem Jahr belegt. Die Gewerkschaft Verdi plant dort […]

Presseschau: Heimlich spielen rechtsextremistische Bands auf

Juli 20, 2011 von

0

OBERHAUSEN – In einer Oberhausener Kneipe stand die extrem rechte Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ am ersten Juli-Samstag auf der Bühne. 200 Jugendliche und Erwachsene aus der rechten Szene kamen. Wie das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ berichtet, ist auch die Kommunalpolitik auf das Thema aufmerksam geworden und diskutiert, ob und wie solche Konzerte künftig verhindert werden […]

Presseschau/Lesetipp: „Krach-Nacht“ mit „Angry Bootboys“ abgesagt

Juli 6, 2011 von

0

Borken – Die „1. Borkener Rock- und Krach-Nacht“ ist abgeblasen. Dies berichten die Westfälischen Nachrichten. Man habe Hinweise erhalten, dass eine Band dem rechten Spektrum zugeordnet werden könne, begründete Ludger Rickert-Haselhoff, Vorsitzender der veranstaltenden Midlife Company, die Entscheidung. Zum Bericht: http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_borken/bz_alle_meldungen/1577721_Krach_Nacht_ist_abgesagt.html Zum Hintergrund der Rechtsrock-Band „Angry Bootboys“, die offenbar unter dem Namen „Kids from the […]

Presseschau: Rechtsextremismus-Vorwürfe – Judoclub-Vize verlässt Verein

Mai 31, 2011 von

0

Velbert – Sebastian Simka,  der 2. Vorsitzende des Velberter Judo-Clubs (VJC), der durch sein Wirken in rechtsextremen Bands unter Druck geraten war, ist von seiner Vorstandsfunktion zurückgetreten und hat überdies den Verein verlassen. Dies meldet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Zum Bericht: http://www.derwesten.de/staedte/velbert/Rechtsextremismus-Vorwuerfe-Judoclub-Vize-tritt-zurueck-und-verlaesst-Verein-id4709658.html

Presseschau: Judoclub vertagt Entscheidung nach Nazi-Vorwurf

Mai 25, 2011 von

0

Velbert – Der Vorstand des Velberter Judo-Clubs (VJC) hat sich noch nicht zu einer Entscheidung über die Zukunft seines 2. Vorsitzenden Sebastian Simka durchringen können. Dies meldete die WAZ. Nachdem die Antifa Velbert in einem offenen Brief auf Simkas politisch-musikalische Aktivitäten eingegangen war, hatte das Blatt berichtet, dass der Judoka Mitglied in Bands ist, die […]

Lesetipp: „Heimattag“ mit Landser-Sänger und Oidoxie – Konkurrenz zum „Nationalen Antikriegstag“?

Mai 12, 2011 von

2

Dortmund – Eine Terminüberschneidung sorgte in der Neonaziszene vor etwas mehr als zwei Monaten für massiven Ärger: Am Tag, wenn die Szene in Dortmund zum „Nationalen Antikriegstag“ auf die Straße gehen will, findet in „Mitteldeutschland“, genauer: in Leinefelde – ein Konzert mit „Landser“-Sänger Michael Regener („Lunikoff“) statt (https://nrwrex.wordpress.com/2011/03/10/do-konkurrenz-fur-neonazi-demo-im-september/). Der Veranstalter, der mehrfach vorbestrafte Thorsten Heise, […]

Lesetipp: Neonazi-Band „Rotte Charlotte“ veröffentlicht neue CD

Mai 6, 2011 von

0

Mönchengladbach – Die Neonazi-Band „Rotte Charlotte“, deren Namen auf das „Verrotten“ der früheren Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, anspielt, hat eine neue CD veröffentlicht. „Klarmanns Welt“ berichtet über die Band vom Niederrhein, die auch beim Pressefest der NPD auftreten soll: http://klarmann.blogsport.de/2011/05/05/rechts-rotte-charlotte-veroeffentlicht-neue-cd/

NRW: Neonazi-Konzert schwach besucht

April 26, 2011 von

1

Dortmund – Vermutlich im Ruhrgebiet oder in Ostwestfalen fand am Ostersonntag ein Konzert mit drei Neonazibands statt. Auf der Bühne standen die „Vinland Warriors“ aus Kanada, „Timebomb“ aus Schleswig-Holstein sowie „Flak“ aus dem Rheinland. Der Autor eines im Internet veröffentlichten Konzertberichts, in dem die Veranstaltung ohne genauere Ortsangabe als „Osterparty in NRW“ bezeichnet wird, bedauert die […]

BI: Ostwestfalen kein gutes Pflaster für Rechtsaußen-Parteien

April 14, 2011 von

0

Bielefeld – Etwa 200 Personen, so schätzt der Bielefelder Staatsschutz, sind in Ostwestfalen-Lippe der rechtsextremen Szene zuzurechnen. Davon gehören rund 50 Personen nach Ansicht der Polizei dem „äußerst aktiven Kern“ an. Sie seien überregional verbunden und würden äußerst konspirativ und aktionsorientiert agieren, heißt es in der jetzt veröffentlichten Jahresbilanz 2010 des für OWL zuständigen Polizeilichen […]