Browsing All posts tagged under »Oidoxie«

GT: Bürgerliche Fassade abgeblättert: Das Tonstudio des „Sleipnir“-Frontmanns

Dezember 20, 2013 von

2

VERL (KREIS GÜTERSLOH) – Ein Tonstudio mit zertifiziertem Audioingenieur, Referenzen von Bands und Bilder eines Karaoke-Tags der Grundschule Süd-Bielefeld: All das zeigt die Website des „Bandhouse-Studios“ im ostwestfälischen Verl (Kreis Gütersloh). Hinter dem Tonstudio steht Marco Bartsch, Sänger und Leader der Band „Sleipnir“ und besser bekannt unter seinem früheren Namen: Marco Laszcz. Er ist einer […]

Lesetipp: Neonazi-Szene in Dortmund

Juli 17, 2013 von

0

DORTMUND – Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat Anklage gegen den 24-jährigen Timo Kersting erhoben, der im August 2012 während eines Spiels des Bundesligisten Borussia Dortmund im Westfalenstadion ein Transparent mit der Aufschrift „Solidarität mit dem NWDO“ gezeigt hatte. Der NWDO („Nationaler Widerstand Dortmund“) war am Vortag durch das NRW-Innenministerium verboten worden. Zum Bericht des „Blick nach […]

HER: Neonazi-Konzert heute Abend in Herne (1 Update)

Juli 6, 2013 von

0

HERNE – Das für heute Abend von Neonazis zugunsten des verbotenen „Nationalen Widerstands Dortmund“ (NWDO) konspirativ organisierte RechtsRock-Konzert im Ruhrgebiet soll antifaschistischen Recherchen zufolge in der für Festivitäten anmietbaren „Partyscheune“ in Herne stattfinden. Intern angekündigt wurden im Vorfeld die Bands „Sleipnir“, „Words of Anger“ und „Codex frei“. Siehe hierzu die Berichte des „blick nach rechts“ hier […]

Presseschau: Verbindungen Dortmunder Neonazis zum NSU

Mai 22, 2013 von

0

DORTMUND – Das Dortmunder Neonazi-Netzwerk sei enger mit dem NSU-Umfeld verflochten gewesen, als bisher bekannt, so David Schraven in einem aktuellen WAZ-Artikel: „Nach Recherchen der WAZ Mediengruppe besuchten Neonazis aus Dortmund bereits im Jahr 1995 gemeinsam mit dem späteren Terroristen des NSU, Uwe Mundlos, ein Treffen gewaltbereiter Neonazis aus der extremistischen ‚Blood & Honour‘-Szene im […]

DO: Neonazi wollen bereits am 30. April marschieren

April 28, 2013 von

1

DORTMUND – Die Neonazi-Szene will bereits am Vorabend des 1. Mai in Dortmund aufmarschieren. Am 30. April 2013 wolle man durch das in der südlichen Innenstadt gelegene Kreuzviertel laufen, teilte „Die Rechte“ mit. Die Neonazis wollen sich um 18:30 Uhr am Sonnenplatz, in der Nähe der S-Bahn-Haltestelle Möllerbrücke, sammeln. Ihr Aufmarsch soll bereits gegen 20:30 […]

D: Extrem rechte Musikveranstaltungen in NRW im Jahr 2012

März 6, 2013 von

0

DÜSSELDORF – Man habe 2012 in Nordrhein-Westfalen „acht rechtsextremistische Musikveranstaltungen“ erfasst, und damit halb so viele wie 2011, antwortete Mitte Februar das NRW-Ministerium für Inneres und Kommunales auf eine „Kleine Anfrage“ eines Landtagsabgeordneten der „Piraten“: „zwei Liederabende, drei Konzerte sowie drei sonstige Veranstaltungen, bei denen rechtsextremistische Musik gespielt wurde“. nrwrex hat nachgezählt. Keine konkreten Angaben […]

HSK/DO/UN/MK: Rege Aktivitäten westfälischer RechtsRocker

Februar 20, 2013 von

2

HOCHSAUERLANDKREIS/DORTMUND/KREIS UNNA/MÄRKISCHER KREIS – Gleich drei jüngst erschienene CDs belegen aktuelle Aktivitäten von Mitgliedern und Ex-Mitgliedern der neonazistischen Bands „Weisse Wölfe“ (Hochsauerlandkreis) und „Oidoxie“ (Dortmund). Nach der Enttarnung des mit der „Oidoxie“-Crew befreundeten „Blood & Honour“-Aktivisten Sebastian Seemann als V-Mann hatte es innerhalb der Szene zunehmend Kritik an den als „hohles Gepose“ gedeuteten Bekenntnissen der […]