Browsing All posts tagged under »Nationalsozialistischer Untergrund«

LESETIPP: Kontakte des NSU-Netzwerks nach Dortmund

Februar 15, 2013 von

0

DORTMUND – So gut wie nichts ist bislang darüber bekannt, wieso der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) einen seiner Morde in Dortmund beging und ob das NSU-Netzwerk über Kontakte in die Dortmunder Neonazi-Szene verfügte und diese bei der Vorbereitung des Mordes an Mehmet Kubaşık am 4. April 2006 nutzte.

TIPPS: Veranstaltungen zum Themenkomplex NSU

Oktober 27, 2012 von

0

KÖLN/DÜSSELDORF/MÜNSTER – Fast ein Jahr ist es jetzt her, dass Stück für Stück bekannt wurde, was fast alle bis dahin ausgeschlossen und einige wenige zwar befürchteten und auch für möglich hielten, aber auch nicht wirklich geglaubt hatten: Eine abgetauchte Neonazitruppe mit einem weit verzweigten UnterstützerInnennetzwerk zog jahrelang durch das Land, ermordete zehn Menschen und verübte […]

Tipp: Neonazis befeiern Rechtsterroristen

März 12, 2012 von

1

WUPPERTAL – Dass Neonazis über eine halbe Stunde mit Megaphon aus einem mit Nazifahnen beflaggten Fenster einer Wohnung gegen demonstrierende Bürger pöbeln, die Demonstranten bedrohen und unter anderem „NSU, NSU, NSU!“ grölen und so die Rechtsterroristen vom „Nationalsozialistischen Untergrund“ feiern: Das gibt’s nicht? Doch das gibt es. In Wuppertal. Die „Wuppertaler Initiative“ hat darüber berichtet […]

UN/HAM: NPD-Kreischef mag Kameraden aus Lünen und Kamen nicht (mehr)

März 12, 2012 von

0

UNNA – Die Zusammenarbeit mit „Autonomen Nationalisten“ und anderen „parteifreien“ Neonazis ist für den Vorsitzenden des NPD-Kreisverbandes Unna/Hamm eine Herzensangelegenheit. Sie eine das gemeinsame Ziel, pflegt Hans-Jochen Voß gerne zu sagen: „Das Ziel ist das Reich.“ Doch mit einer Neonazigruppe aus der Region mag er derzeit nichts zu tun haben: mit dem „Nationalen Widerstand Lünen/Kamen“. […]

Presseschau: Lüner Rechte verherrlichen NSU-Morde

März 10, 2012 von

0

LÜNEN/KAMEN – Die Neonazi-Szene im Raum Lünen/Kamen sorgt bei Gleichgesinnten für Aufsehen und schockt ihre Gegner: Offensiv wie kaum eine andere Gruppierung unterstützte sie die Morde der Zwickauer Terrorzelle. „NRW rechtsaußen“ berichtete vor zwei Wochen. Die „so bezeichneten Döner-Morde“ würden sie „eher als ethnische Säuberung unseres geliebten Landes ansehen und als Schutz zum Erhalt unserer […]

Lesetipp: Carsten S. – von der Vergangenheit eingeholt

März 5, 2012 von

0

DÜSSELDORF – Am 1. Februar wurde der Düsseldorfer Carsten S. von einem Einsatzkommando der GSG 9 festgenommen. Vorgeworfen wird ihm, um die Jahrtausendwende herum das abgetauchte NSU-Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe unterstützt und insbesondere eine Waffe geliefert zu haben. Zwischenzeitlich hat S. gestanden, jene Waffe besorgt und an Böhnhardt übergeben zu haben, […]

UN: Terrormorde als „ethnische Säuberung“

Februar 24, 2012 von

2

LÜNEN/KAMEN – Neonazis, die ein wenig kaschiert ihre Sympathie für die Neonazi-Terroristen vom „Nationalsozialistischen Untergrund“ bekunden – man hat es schon erleben können in den letzten Wochen und Monaten in Nordrhein-Westfalen. So unverblümt wie das Neonazi-Trüppchen „Nationaler Widerstand Lünen-Kamen“ (NWLK) am Donnerstag hat sich aber bislang keine Gruppe am braunen Rand mit dem rechten Terror […]

Presseschau: Ex-NPD-Mann besorgte Mordwaffe der Terrorzelle

Februar 23, 2012 von

0

DÜSSELDORF – Ermittler der Bundesanwaltschaft haben rekonstruiert, wie die Zwickauer Terrorzelle an die Waffe kam, mit der sie neun Einwanderer ermordete. 2500 Mark zahlte das Trio für die Ceska, eine Schlüsselrolle bei der Beschaffung spielte der kürzlich in Düsseldorf verhaftete Ex-NPD-Funktionär Carsten S. Ausführliche Berichte zum Thema gibt’s bei Spiegel Online, der Rheinischen Post und […]

HAM: Neonazi-„Gedenken“

Februar 22, 2012 von

0

HAMM – Während DGB und Arbeitgeberverbände für Donnerstag zu einer Schweigeminute aufgerufen haben und in Berlin mit einer zentralen Veranstaltung an die Opfer rechtsextremistischer Gewalt erinnert wird, wollen auch Hammer Neonazis morgen auf ihre ganz eigene Art und Weise „gedenken“. Dabei geht es ihnen nicht um die Menschen, die von der braunen Terrorgruppe NSU ermordet […]

Presseschau: Mutmaßlicher Terrorhelfer – Langer Schatten der Vergangenheit (doppelt ergänzt)

Februar 1, 2012 von

0

DÜSSELDORF – Er engagierte sich in der Aidshilfe für Homosexuelle und schien mit seiner Neonazi-Vergangenheit abgeschlossen zu haben. Nun hat die GSG 9 den Düsseldorfer Sozialarbeiter Carsten S. festgenommen. Er soll dem Zwickauer Terrortrio vor zehn Jahren eine Waffe beschafft haben. Zwei Berichte zur Festnahme und zur Person Carsten S. bei Spiegel online und bei […]