Browsing All posts tagged under »Mehmet Kubasik«

DO: Neonazi-Kundgebung durch Blockaden an den Rand gedrängt

August 25, 2014 von

0

DORTMUND – Eingekeilt zwischen einer Baustelle und einem Bistro, konfrontiert mit über einhundert AntifaschistInnen, getrennt durch mehrere Reihen Polizei – so hatten sich die rund 85 Neonazis, die am Samstag einem Aufruf von „Die Rechte“ anlässlich des Jahrestages des Verbotes mehrerer Kameradschaften nach Dortmund gefolgt waren, ihre Kundgebung sicherlich nicht vorgestellt. Ihren eigentlichen Kundgebungsplatz vor […]

Lesetipp: Neue Zeugin will Zschäpe am Tatort erkannt haben

September 23, 2013 von

0

MÜNCHEN/DORTMUND – Im NSU-Prozess ist eine neue Zeugin aufgetaucht, die angibt, am 4. April 2006 in Dortmund auf einem leeren Grundstück die Angeklagte Beate Zschäpe, ihre toten Komplizen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos und einen weiteren Skinhead gesehen zu haben. An diesem Tag wurde Mehmet Kubaşık in seinem Kiosk in der Dortmunder Nordstadt erschossen. Die […]

Presseschau: Verbindungen Dortmunder Neonazis zum NSU

Mai 22, 2013 von

0

DORTMUND – Das Dortmunder Neonazi-Netzwerk sei enger mit dem NSU-Umfeld verflochten gewesen, als bisher bekannt, so David Schraven in einem aktuellen WAZ-Artikel: „Nach Recherchen der WAZ Mediengruppe besuchten Neonazis aus Dortmund bereits im Jahr 1995 gemeinsam mit dem späteren Terroristen des NSU, Uwe Mundlos, ein Treffen gewaltbereiter Neonazis aus der extremistischen ‚Blood & Honour‘-Szene im […]

LESETIPP: Kontakte des NSU-Netzwerks nach Dortmund

Februar 15, 2013 von

0

DORTMUND – So gut wie nichts ist bislang darüber bekannt, wieso der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) einen seiner Morde in Dortmund beging und ob das NSU-Netzwerk über Kontakte in die Dortmunder Neonazi-Szene verfügte und diese bei der Vorbereitung des Mordes an Mehmet Kubaşık am 4. April 2006 nutzte.

Presseschau: Hinweis auf möglichen Nazihintergrund nicht weitergeleitet? (ergänzt)

Juni 4, 2012 von

0

DORTMUND – In der unendlich lang erscheinenden Liste der Ermittlungspannen beim Versuch, die NSU-Mordserie aufzuklären, könnte eine weitere hinzukommen. „Die Polizei soll schon unmittelbar nach dem Mord an dem Dortmunder Kioskbesitzer Mehmet Kubasik im Jahr 2006 Hinweise bekommen haben, dass die Täter aus der rechten Szene kommen“, berichtet die WAZ in ihrer heutigen Ausgabe und […]