Browsing All posts tagged under »Markus Beisicht«

Lesetipp: Gespaltenes Rechtsaußen-Spektrum

Oktober 10, 2013 von

0

NRW – Das Ergebnis der Bundestagswahl führt zu Strategiediskussionen und Verwerfungen im Lager der rechtspopulistischen Parteien, die nur sehr niedrige Ergebnisse erzielten. Ein Grund für das schlechte Abschneiden wird im relativen Erfolg der „Alternative für Deutschland“ (AfD) gesehen. So kündigte „Die Freiheit“ jüngst an, die eigenen bundes- und landespolitischen Vorhaben zu Gunsten der AfD einzustellen. […]

LEV: Pro gegen pro?

September 19, 2013 von

0

LEVERKUSEN – Die anlässlich des Bundestagswahlkampfes durchgeführte, mehr als bizarre „Deutschlandfahrt“ der extrem rechten Splitterpartei „pro Deutschland“ sorgt für heftige Zerwürfnisse in der längst nicht mehr geeinten „pro-Bewegung“. An der Tour beteiligte „pro NRW“- und „pro Köln“-Mitglieder wurden von ihrer Partei abgestraft. Jetzt hat „pro NRW“ zudem angekündigt, 2014 zur Europawahl zu kandidieren. Ein bemerkenswertes […]

Presseschau: „Pro Köln“-PolitikerInnen wegen bandenmäßigen Betrugs angeklagt

Juli 12, 2013 von

0

KÖLN –  Die Staatsanwaltschaft Köln hat gegen vier RatspolitikerInnen der „Bürgerbewegung pro Köln“ Anklage wegen gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Betrugs erhoben. Dies berichtet der „Kölner Stadtanzeiger“ in seiner Onlineausgabe. Die extrem rechte Partei soll durch fingierte Abrechnungen von nicht stattgefundenen Fraktions- und Arbeitskreissitzungen mehrere zehntausend Euro Sitzungsgelder kassiert haben. Der „Kölner Stadtanzeiger“ nennt beispielhaft Zahlen für […]

Aus dem Heft: Potemkinsche Fassaden – „Die Republikaner“ in NRW

April 12, 2013 von

0

DÜSSELDORF – Es gibt sie noch: die nordrhein-westfälischen „Republikaner“. Allerdings stehen sie im Schatten von „pro NRW“, an die sie auch wichtige Funktionäre verloren haben. Dem Trommeln der „pro“-Crew für eine rechte Einheit unter Ausschluss bekennender Neonazis geben sie aber bisher nicht nach. Mit übergroßen Worten wird auf die anstehenden Wahlen zugesteuert: „Wir Republikaner sind […]

NE: Pro NRW verliert Fraktion in Dormagen

Januar 21, 2013 von

1

DORMAGEN – „Pro NRW“ verfügt nicht länger über eine Fraktion im Stadtrat von Dormagen. Der vormalige Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende Daniel Schöppe erklärte vor wenigen Tagen seinen Austritt aus der Partei. Schöppe will nun mit dem ex-„pro NRW“-Funktionär Norbert Back die Fraktion „Ein Herz für Dormagen“ gründen. Bereits Anfang Januar wurde bekannt, dass der „pro […]

D/B: „Pro Deutschland“ stellt Landesliste für die Bundestagswahl auf

Dezember 4, 2012 von

0

DÜSSELDORF/BERLIN – Die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro Deutschland“ will 2013 bei der Bundestagswahl auf den Stimmzetteln stehen. Am Freitag gab die Partei bekannt, dass die erste Landesliste aufgestellt worden sei, ausgerechnet für das Bundesland NRW. Die Liste umfasst drei Personen. Den Spitzenplatz nimmt der „pro Deutschland“-Vorsitzende Manfred Rouhs ein. Ihm folgen auf den Plätzen 2 und […]

BN: „Pro NRW“-Suizidkommando präsentiert erneut „Mohammed-Karikaturen“ (1 Update)

September 24, 2012 von

0

BONN – „„Wir werden nicht […] weiter Öl ins Feuer gießen“, äußerte sich „pro NRW“-Chef Markus Beisicht heute vor einer Woche und positionierte sich damit im aktuellen innerrechten Streit alles andere als glaubwürdig gegen die öffentliche Präsentation des islamfeindlichen Filmes „The Innocence of Muslims“ (siehe hierzu einen empfehlenswerten Artikel auf blick-nach-rechts). Doch jetzt legt auch […]

MI: Neonazis wegen Falschaussagen verurteilt

September 4, 2012 von

0

MINDEN:  Zu Geldstrafen in Höhe von 110, 100 bzw. 90 Tagessätzen á 15 bzw. 10 Euro wurden am gestrigen 3. September  zwei Neonazis aus Dortmund und Gelsenkirchen sowie ein ehemaliger Neonazi vom Amtsgericht Minden wegen uneidlicher Falschaussagen verurteilt. Ein weiterer angeklagter Neonazi aus dem Ruhrgebiet war der Verhandlung unentschuldigt fern geblieben und wird jetzt per […]

LEV: „pro NRW“-Bezirksvertreter verlässt die Partei

August 22, 2012 von

0

Leverkusen – Wie erst jetzt bekannt wurde, hat bereits zum 30. Juni ein weiterer Mandatsträger von „pro NRW“ seiner Partei den Rücken gekehrt: Thomas Lind. Der Leverkusener Bezirksvertreter im Stadtbezirk III hatte offenbar die Nase voll, sein Mandat aber möchte er behalten, „pro NRW“-Nachrückern ist also der Weg versperrt .

K/WF: Andreas Molau kapituliert

Juli 30, 2012 von

1

Köln/Landkreis Wolfenbüttel – „Und so einer wollte mal NPD-Vorsitzender werden! Gut, dass ‚uns Udo‘ das 2009 zusammen mit Kameraden Rieger verhindert hat“, kommentierte ein Diskutant im neonazistischen Internetportal „Altermedia“ den am Wochenende bekannt gewordenen „Ausstieg“ von Andreas Molau (WF), zuletzt Parteivorstandsmitglied von „pro NRW“ und 2009 mit Udo Voigt konkurrierender NPD-Funktionär.