Browsing All posts tagged under »Jugendschöffengericht«

EU: Drei Euskirchener Neonazis wegen Angriffs auf Jugendliche verurteilt

Oktober 10, 2014 von

0

EUSKIRCHEN – Am Mittwoch, dem 8. Oktober, fand vor dem Jugendschöffengericht Euskirchen die Verhandlung gegen drei Neonazis statt, die am Abend des 2. November 2013 beim „Night Groove“ in Euskirchen – einem Kneipenmusikfestival – mehrere Jugendliche angegriffen hatten, da sie sie für „Ausländer“ hielten. Das Gericht folgte großteils der Forderung des Staatsanwalts und verurteilte die […]

ST: Motivation für Brandstiftung geklärt?

November 19, 2012 von

1

IBBENBÜREN (KREIS STEINFURT) – „Eins ist klar: Es gibt keinen Hopstener Nationalsozialistischen Untergrund, der aus dem Verborgenen gehandelt hat“, stellte der Richter in seiner heute verlesenen Urteilsbegründung fest. Der Brandanschlag auf ein von aus Albanien stammenden Familien bewohntes Haus in der kleinen Gemeinde Hopsten (ca. 7.500 EinwohnerInnen) habe keinen politischen Hintergrund gehabt. Warum die sechs […]

Lesetipp: Neonazi als Brandstifter

November 4, 2011 von

0

HERFORD – Das Jugendschöffengericht Herford hat einen 20-jährigen Neonazi wegen zweifacher Brandstiftung, Sachbeschädigung, Einbruch und mehrerer Körperverletzungsdelikte zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Auch eine Therapie wegen eines Alkoholproblems wurde angeordnet. Das Gericht sah es unter anderem als erwiesen an, dass der weitestgehend geständige 20-Jährige im Januar ein Auto in Brand gesteckt und […]

Presseschau: 29-Jähriger schlug bei Demo mit der Fahnenstange zu

Juni 28, 2011 von

0

Ahlen – Sechs Männer zwischen 20 und 29 Jahren mussten sich am Montag wegen schwerer, gemeinschaftlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch vor dem Jugendschöffengericht in Ahlen verantworten. Für den 29-Jährigen lautete das Urteil sieben Monate Freiheitsstrafe auf drei Jahre Bewährung. Die anderen Angeklagten wurden freigesprochen, da eine Tatbeteiligung nicht nachzuweisen war. Die Ahlener Zeitung berichtet: http://www.ahlener-zeitung.de/lokales/kreis_warendorf/ahlen/1573142_29_Jaehriger_schlug_bei_Demo_mit_der_Fahnenstange_zu.html

Presseschau: Hammer Neonazi zu Haftstrafe verurteilt

April 18, 2011 von

0

Hamm – Ein heute 20-jähriger Neonazi aus Hamm ist vom Jugendschöffengericht u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer einjährigen Jugendhaftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. Dies berichtet der Westfälische Anzeiger. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte im Dezember 2010 einer 22-jährigen Studentin aus Dortmund auf dem Bahnhofsvorplatz nachstellte, sie beleidigte und ihr aus […]

Presseschau: 22-jähriger Neonazi zu Geldstrafe verurteilt

April 12, 2011 von

0

Fröndenberg – Wegen Sachbeschädigung, der Verwendung von verfassungsfeindlichen Kennzeichen und Volksverhetzung hat das Jugendschöffengericht Unna einen 22-jährigen aus Fröndenberg zu einer Geldstrafe von 550 Euro verurteilt. Das berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 22-Jährige, der inzwischen Jura studiert, vor drei Jahren Flugblätter mit ausländerfeindlichem und das Dritte Reich […]

Presseschau: Streit in der rechten Szene endete mit Bewährung

Dezember 3, 2010 von

0

Wuppertal – Fünf zum Teil bewaffnete Männer stürmten 2009 eine Wohnung in Wuppertal-Vohwinkel – eine Abrechnung innerhalb der rechten Szene, bei der auch Baseballschläger zum Einsatz kamen, wie die Westdeutsche Zeitung berichtet. Jetzt wurde der Fall vor dem Jugendschöffengericht verhandelt. Zum Bericht der Westdeutschen Zeitung: http://www.wz-newsline.de/?redid=1014318

Presseschau: Erneute Bewährung für rechten Gewalttäter

Juni 2, 2010 von

0

Menden – Das Jugendschöffengericht in Menden verurteilte am Dienstag einen 19-Jährigen u.a. wegen Körperverletzung zu einer 18-monatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung. Der dem rechten Milieu zuzurechnende Mann stand bereits wegen eines ähnlichen Delikts unter Bewährung, berichtet die Westfalenpost. Als Wortführer einer mehrköpfigen Gruppe und unter wüsten Beschimpfungen hatte der 19-Jährige im vorigen September einen jungen Mann […]

Presseschau: Richterin spricht von einem „menschlichen Rammbock“

Mai 19, 2010 von

0

Aachen – Das Jugendschöffengericht am Amtsgericht Aachen hat fünf Heranwachsende aus der rechten Szene wegen Landfriedensbruch verwarnt. Es bestünden keine Zweifel daran, dass sie im März 2008 gemeinsam in der Innenstadt eine Demonstration von Gegnern provoziert und bedroht hätten. 30 bis 40 Neonazis sollen damals an der Attacke beteiligt gewesen sein. Rund ein Dutzend Neonazis […]

Presseschau: Bewährungsstrafe für jungen Neonazi

November 4, 2009 von

0

Menden – Zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr hat das Jugendschöffengericht in Menden einen 18-jährigen Neonazi verurteilt. Außerdem muss er Sozialstunden ableisten und an einem Anti-Aggressionstraining teilnehmen. Der 18-Jährige hatte im Mai einen 20-Jährigen unter anderem mit einer „Kopfnuss“ verletzt. Außerdem hatte er Wahlplakate der FDP abgerissen und in Brand gesetzt. Die Westfalenpost berichtet über […]