Browsing All posts tagged under »Institut für Staatspolitik«

D: Rechtsintellektueller „Zwischentag“-Messekongress geht in die zweite Runde

Juli 30, 2014 von

2

DÜSSELDORF – Exakt eine Woche nach ihrem präventiven Rauswurf aus einem Düsseldorfer Hotel (nrwrex berichtete) melden die Veranstalter des für den 6. September in der Landeshauptstadt geplanten „Zwischentags“, man habe neue Räumlichkeiten gefunden, allerdings nicht mehr „ganz so zentral“. Zwischenzeitlich wurde auch eine vorläufige Liste der „Aussteller“  veröffentlicht, die sich auf dem „Zwischentag“ präsentieren wollen. […]

Lesetipp: „Zwischentag“ von Düsseldorfer Hotel rausgeworfen

Juli 23, 2014 von

3

DÜSSELDORF – Der für den 6. September vom rechtsintellektuellen Milieu rund um die „neurechten“ Projekte „Blaue Narzisse“ und „Institut für Staatspolitik“ in Düsseldorf geplante „Zwischentag“ – eine Art Messekongress mit Vernetzungscharakter (nrwrex berichtete) – hat mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Für die 200-400 erwarteten BesucherInnen wurden Tagungsräume in einem Hotel im Zentrum von Düsseldorf angemietet, der […]

D: (Extrem) rechter „Zwischentag“ am 6. September in Düsseldorf

Juni 10, 2014 von

3

DÜSSELDORF –  Bereits zweimal führte die intellektuelle (extreme) Rechte – in Abgrenzung zu Parteien wie die NPD und dem neonazistischen Spektrum häufig auch als „Neue Rechte“ bezeichnet – seit 2012 eine Art Messekongress mit Vernetzungscharakter durch, der den Titel „Zwischentag“ trägt. Erstmalig soll dieser nun nicht in Berlin, sondern in Düsseldorf stattfinden. Als Termin haben […]

Aus dem Heft: Brüche im Establishment – Die „Alternative für Deutschland”

August 1, 2013 von

1

BERLIN/DÜSSELDORF – Die „Alternative für Deutschland” (AfD) wird rechtsaußen heiß diskutiert. Sie entstammt demjenigen Teil des deutschen Establishments, der gegen die Krisenpolitik der Bundesregierung rebelliert, und will den Euro in seiner heutigen Form abschaffen. Von der Naziszene grenzt sie sich ab, zielt aber auf nichtnazistische Milieus rechts von Union und FDP. Spekuliert die „Alternative für […]

BI: Achte „Ideenwerkstatt“ der „Burschenschaft Normannia-Nibelungen zu Bielefeld“

November 13, 2012 von

1

BIELEFELD – Auf mehreren Rechtsaußen-Portalen im Internet wirbt die „Burschenschaft Normannia-Nibelungen zu Bielefeld“ für ihre nächste „Ideenwerkstatt“ vom 23. bis zum 25. November. Die „Normannia-Nibelungen“ gehört im politischen Spektrum des ohnehin schon rechtslastigen Dachverbandes „Deutsche Burschenschaft“ (DB) zum ultrarechten Flügel. Diese politische Ausrichtung zeigt sich nicht nur an den jahrelangen regen Aktivitäten eines ihrer Mitglieder, […]

MI: Geschichtsrevisionismus beim „Tag der Heimat“ des BdV

September 6, 2012 von

2

ESPELKAMP (KREIS MINDEN-LÜBBECKE) – Beim diesjährigen „Tag der Heimat“ des „Bundes der Vertriebenen“ (BdV) in Espelkamp hat der Hauptredner Karl-Heinz Kuhlmann Polen eine Mitschuld am Zweiten Weltkrieg zugeschrieben. In einem Bericht der Lokalpresse über die Veranstaltung heißt es, der Pfarrer im Ruhestand Kuhlmann habe in seine Rede „einen historischen Exkurs zur Vorgeschichte des zweiten Weltkriegs“ […]

BI: Ideologieschmiede rechts außen

November 26, 2010 von

1

Bielefeld – Für den 27. und 28. November kündigt die „Burschenschaft Normannia-Nibelungen zu Bielefeld“ ihre „6. Ideenwerkstatt“ an. Bei den Ideenwerkstätten handelt es sich um Seminare, die einerseits das Ziel verfolgen, eine Theorie- und Strategiebildung in der extremen Rechten voranzutreiben, andererseits durch bekannte Referenten aus der „Mitte der Gesellschaft“ aber auch Reputation und Anerkennung einwerben […]