Browsing All posts tagged under »Hattingen«

EN/DU: „Pro NRW“-Kundgebungen im Ruhrgebiet angekündigt

Oktober 17, 2013 von

0

WITTEN/HATTINGEN/DUISBURG – Gleich sechs Kundgebungen will die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro NRW“ in den nächsten Wochen im Ruhrgebiet abhalten. Am Samstag, den 19. Oktober will man in Witten und Hattingen gegen zwei Moscheebauvorhaben demonstrieren. In den Augen der RechtspopulistInnen handelt es sich bei den Moscheen um die „versuchte steingewordene Landnahme des Islams mitten in Deutschland“. Die […]

BO/E/DU/EN/AC – „Pro NRW“ kündigt demonstrative Aktionen an

September 5, 2013 von

0

BOCHUM/ESSEN/DUISBURG/WITTEN/HATTINGEN/WÜRSELEN – Drei Kundgebungen in der bereits bekannten Wanderzirkus-Form möchte die selbsternannte „Bürgerbewegung pro NRW“ am 5. Oktober durchführen. Noch im Oktober soll eine „Doppeldemo“ in Witten und Hattingen (Ennepe-Ruhr-Kreis) folgen. Zuvor steht aber erst einmal am 13. September eine „Protestkundgebung“ vor dem Würselener Rathaus an, etwa sieben Kilometer von Aachen entfernt. Eine „Einthemenpartei“ möchte […]

E/EN: NPD NRW startet in den Bundestagswahlkampf

Mai 16, 2013 von

0

ESSEN/HATTINGEN (ENNEPE-RUHR-KREIS) – Die nordrhein-westfälische NPD startete am vergangenen Samstag in Hattingen in den Bundestagswahlkampf. Nach Angaben der extrem rechten Partei habe man drei Stunden lang einen „störungsfreien“ Infostand in der Innenstadt durchgeführt. Verantwortlich für die Durchführung des Infostands sei die Landesgeschäftsstelle der Partei gewesen. Weitere Infostände in „Regionen, wo die NPD noch nicht allzu […]

AC/DN: Holocaustleugner morgen Tagungsreferent der „Russlanddeutschen Konservativen“

Oktober 19, 2012 von

2

STÄDTEREGION AACHEN/KREIS DÜREN – „Die Russlanddeutschen Konservativen“, eine extrem rechte Clique um die Aktivisten Johann Thießen aus dem Kreis Düren und dem Hattinger Andrej Triller, über die NRW rechtsaußen bereits mehrmals berichtete, kündigen für den morgigen Samstag (20. Oktober) ihre diesjährige „Jahrestagung“ an.  Stattfinden soll diese wohl im Großraum Aachen/Düren.

BO: NPD jetzt mit akademischem Referenten

Januar 2, 2012 von

2

BOCHUM – Was ein richtiger (Kommunal-)Parlamentarier ist, der braucht auch Personal. Claus Cremer, NPD-Landesvorsitzender und einziges Ratsmitglied seiner Partei in Bochum, hat nun einen „Referenten“. Als „Referent der NPD im Rat der Stadt Bochum“ jedenfalls unterzeichnete Markus Schumacher heute eine auf der Homepage des NPD-Kreisverbandes veröffentlichte Mitteilung. Kommunalpolitisch unerfahren ist der 34-Jährige nicht. 2004 war […]

NRW: Neuer Anlauf für REP-Neujahrsempfang?

Januar 30, 2010 von

1

Münster – Die NRW-„Republikaner“ halten offenbar an ihrer Planung für einen Neujahrsempfang an diesem Sonntag fest. Nach wie vor wird die Veranstaltung mit dem Bundesvorsitzenden Rolf Schlierer für den 31. Januar (Einlass ab 12.30 Uhr, Beginn 13.30 Uhr) angekündigt. Verschwunden ist auf der Homepage der Düsseldorfer „Republikaner“ freilich der Hinweis auf Hattingen als Veranstaltungsort. Wie […]

E/EN: „Republikaner“ müssen draußen bleiben

Januar 25, 2010 von

1

Hattingen/Essen – Die NRW-„Republikaner“ müssen sich offenbar für ihren Neujahrsempfang mit Parteichef Rolf Schlierer einen neuen Veranstaltungsort suchen. Das Landhaus Siebe an der Stadtgrenze von Hattingen und Essen hat heute Mittag den Vertrag mit den REP-Organisatoren storniert. Wie der Newsblog „Hattingen Eins“ (http://www.hattingen-eins.de/) berichtete, hatte man im „Landhaus Siebe“ nicht gewusst, wer dort für Sonntag, […]

E: „Republikaner“ laden zum Neujahrsempfang

Januar 22, 2010 von

2

Essen/Hattingen – Grund zum Feiern haben die NRW-„Republikaner“ zwar nicht, und dennoch soll es auch in diesem Jahr einen Neujahrsempfang des Landesverbandes geben – einen „großen Neujahrsempfang“ gar, wie der REP-Kreisverband Düsseldorf betont. Im „Landhaus Siebe“, direkt an der Stadtgrenze von Essen und Hattingen, soll die Veranstaltung  am Sonntag, 31. Januar, ab 13.30 Uhr stattfinden. […]

DO: Russlanddeutsche Antikriegstagsfreunde

August 6, 2009 von

1

Dortmund – Der NPD-nahe „Freundeskreis ,Die Russlanddeutschen Konservativen’“ gehört zu den Unterstützern der Neonazi-Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“, die von Dortmunder Rechts-„Autonomen“ für den 5. September angemeldet worden ist. Der Aufmarsch ist vom Dortmunder Polizeipräsidenten Hans Schulze verboten worden. Ob dieses Verbot Bestand hat, müssen jetzt die Verwaltungsgerichte entscheiden. Doch Andrej Triller aus Hattingen, Sprecher des […]