Browsing All posts tagged under »Geert Wilders«

RE: „Bürgerbewegung Pax Europa“ wählt René Stadtkewitz zum Vorsitzenden

Juni 18, 2014 von

1

RECKLINGHAUSEN – Die anti-islamische „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE) hat am Samstag den Ex-Vorsitzenden der Partei „Die Freiheit“, René Stadtkewitz, zu ihrem neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Das berichtet das rassistische Blog „Politically Incorrect“ („PI-News“). Im Vorstand sind zudem Personen vertreten, die in der Vergangenheit bei „pro Köln“ bzw. „pro NRW“ oder bei der FPÖ aufgetreten sind. Die […]

BN/K – Eine kleine Regionalpartei aus dem Rheinland, Geert Wilders und die FPÖ

Februar 6, 2013 von

1

BONN/KÖLN – „Pro NRW“ bemüht sich weiterhin, Beziehungen zu dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders aufzubauen. Zwei Führungsfiguren der „pro“-Clique trafen am letzten Samstag mit dem antiislamischen Politiker zusammen. Bei einem Auftritt in Bonn forderte dieser einen Einwanderungsstop für Menschen aus islamisch geprägten Ländern. Wilders, der auf einer Veranstaltung der antiislamischen „Bürgerbewegung Pax Europa“ am letzten […]

K: Preisverleihung an Geert Wilders im „Raum Köln“ – ohne Buch

Februar 1, 2013 von

1

RAUM KÖLN – Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders hält an seinem NRW-Auftritt am morgigen Samstag fest, obwohl er dabei nicht wie geplant die deutsche Übersetzung seines Buches „Marked for Death“ vorstellen kann: Deren Publikation ist gescheitert. Wie der Verleger mitteilte, ist es nicht gelungen, eine Übersetzung herzustellen, die rechtsstaatlichen Normen entspricht. Wilders werde im „Raum […]

NRW: Wilders auf Werbetour in NRW

Dezember 19, 2012 von

0

NORDRHEIN-WESTFALEN – Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders soll am 2. Februar nach NRW kommen. Auf Einladung der muslimfeindlichen „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE) soll Wilders an diesem Tage ab 14.00 Uhr irgendwo in Nordrhein-Westfalen sein neues Buch „Marked for Death“ vorstellen, das in deutscher Übersetzung unter dem Titel „Zum Abschuss freigegeben“ erscheint.

NRW: Bürgerbewegte Verbal-Vandalen

Juli 10, 2011 von

0

LEVERKUSEN – Wer wissen will, wie ein (ge)wichtiger Teil der „pro NRW“-Beleg- und -Anhängerschaft tickt, dem kann ein Blick auf den Internetblog „freiheitlich.org“* weiterhelfen. Dort werden nicht nur die eigenen Erfolge abgefeiert. Dort wird umgekehrt auch jeder abgemeiert, der nicht so will, die die „pro“-Oberen es gerne hätten. Aktuell trifft dies den SVP-Politiker Oskar Freysinger. […]

Fundsachen (XXXIV): Wo bleibt Beisicht?

Juni 27, 2011 von

0

„Zweifellos sind es Männer wie Geert Wilders, H.C.Strache, Phillipp Dewinter, Rolf Schlierer und andere konservative Politiker, die sich für den Erhalt von Freiheit und Demokratie angesichts der Bedrohung durch den polit-religiösen islamischen Machtanspruch in Europa einsetzen.“ Die „Republikaner“ gratulieren dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders, der unter anderem wegen Anstiftung zum Hass und Beleidigung angeklagt war, […]

NRW: Lieber uniformiert statt populistisch angepasst?

Juni 1, 2011 von

0

Bochum – NPD-Landeschef Claus Cremer macht sich Sorgen um den künftigen Kurs der NPD. Von rechtspopulistischen Aufweichungen à la FPÖ hält er wenig. „Die NPD als einzige Weltanschauungspartei in Deutschland stärken“ hat er einen Beitrag zur Diskussion betitelt. Längliche Texte sind eigentlich nicht Cremers Sache. Auch Programmatisches aus seiner Feder ist – zumindest aus den […]

LEV: „Pro“-Beisicht hat eine „Schwesterpartei“ entdeckt

August 9, 2010 von

0

Leverkusen – Während „pro Deutschland“-Chef Manfred Rouhs sich bemüht, die Überreste der „Deutschen Sozialen Union“ (DSU) für ein rechtspopulistisches Sammlungsprojekt zu begeistern*, greift der „pro NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht wieder einmal nach den Sternen. Geert Wilders „Partij voor de Vrijheid“ bezeichnet Beisicht in einem heute erschienenen Text als „niederländische Schwesterpartei“. Ob deren Vorsitzender mit dieser Bezeichnung […]

B: Brinkmann will an neuer Rechts-Formation basteln

Juli 23, 2010 von

0

Berlin – Patrik Brinkmann, der nach seinem Umzug in die Bundesrepublik sein politisches Glück erst bei der NPD, dann bei der DVU, dann bei „pro NRW“ und dann bei „pro Deutschland“ suchte, ist schon wieder einen halben Schritt weiter: Jetzt will er in Berlin an einer neuen Rechtsformation für die Abgeordnetenhauswahl im kommenden Jahr basteln. […]

B/K: „Pro“-Wiener umwirbt den Berliner Ex-CDU-Politiker Stadtkewitz

Juli 22, 2010 von

2

Berlin/Köln – Bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin im kommenden Jahr mit einem Spitzenkandidaten anzutreten, der sich dort bereits einen Namen gemacht hat und derzeit wieder einmal in den Schlagzeilen ist: Das wäre was, und wenn es gelänge, könnten auch die rheinischen Funktionäre von „pro NRW“ den Berliner Ambitionen von „pro Deutschland“ mehr abgewinnen. Doch der […]