Browsing All Posts filed under »Hintergrund«

E: Rechtspopulisten in historischer Mission unterwegs

April 29, 2012 von

5

ESSEN – In ganz Europa hat „pro NRW“-Chef Markus Beisicht einen Trend nach rechts ausgemacht. Ein „freiheitliches Projekt“ – so nennt er seine Spielart der extremen Rechten – sei „mehrheitsfähig“, auch in NRW, meint er. Wer freilich wissen will, warum es in Deutschland nichts werden wird mit Beisichts Projekt und seiner real existierenden Partei „pro […]

E: „Pro NRW“ geht ab heute auf Provokationstour

April 28, 2012 von

1

ESSEN – Die extrem rechte „Bürgerbewegung pro NRW“ will heute Vormittag in Essen ihre „Freiheit statt Islam“-Tour starten. Vorgesehen sind bis zum 8. Mai, fünf Tage vor der Landtagswahl, Kundgebungen vor 25 Moscheen zwischen Bielefeld und Aachen.* Während sich die allermeisten Veranstaltungen in einem sehr überschaubaren Rahmen halten dürften – selbst für den Feiertag am […]

GM: „Pro NRW“ droht mit rechtlichen Schritten

April 26, 2012 von

0

RADEVORMWALD – Mit rechtlichen Schritten hat die rechtspopulistische Partei „pro NRW“ Medien gedroht, die „Falschmeldungen“ im Zusammenhang mit der gestrigen Razzia gegen Neonazis vom „Freundeskreis Rade“ verbreiten. Der stellvertretende „pro“-Vorsitzende Jörg Uckermann, der selbst in eigener Sache über reichlich Gerichtserfahrung verfügt*, beteuerte: „Es wurde kein Mitglied von PRO NRW und schon gar kein Funktionär von […]

GM/D: Drei Neonazis in Radevormwald und Düsseldorf festgenommen

April 25, 2012 von

1

RADEVORMWALD/DÜSSELDORF – Wie die Staatsanwaltschaft und Polizei Köln nach Abschluss der Durchsuchungen in Radevormwald, Essen, Düsseldorf und Wuppertal * mitteilten, wurden bei der Aktion drei Haftbefehle vollstreckt. Zwei Festnahmen sollen in Radevormwald erfolgt sein, eine in Düsseldorf. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen seien neben umfangreichem Datenmaterial und Unterlagen auch verbotene Gegenstände, Wurfsterne, Messer und Schusswaffen sichergestellt worden, […]

GM: „Pro NRW“ sieht „Provokateure“ am Werk

April 25, 2012 von

1

RADEVORMWALD/LEVERKUSEN – „Pro NRW“-Chef Markus Beisicht fühlt sich verfolgt. Fünf Stunden nach dem Beginn der Razzia gegen die Neonaziszene in Radevormwald und drei anderen Städten witterte seine selbst ernannte, extrem rechte „Bürgerbewegung“ eine „Stigmatisierungskampagne“ gegen die Partei, die einen „neuen Höhepunkt“ erreicht habe. Wie berichtet*, war auch das Fraktionsbüro von „pro NRW“ in Radevormwald am […]

NRW: Razzia gegen „Freundeskreis Rade“ (ergänzt)

April 25, 2012 von

5

RADEVORMWALD/DÜSSELDORF/ WUPPERTAL/ESSEN – Mit einer Razzia gehen Polizei und Staatsanwaltschaft seit 5 Uhr gegen führende Köpfe des neonazistischen „Freundeskreises Rade“ vor. Die Staatsschutz-Gruppe „Im Fokus: Rechts“ der Kölner Polizei durchsuche 20 Objekte in Radevormwald, Düsseldorf, Wuppertal und Essen, zudem das Fraktionsbüro von „pro NRW“ in Radevormwald, berichtete die Polizei. Mehrere Haftbefehle würden vollstreckt. WDR und […]

NRW: „Pro NRW“ auch finanziell nicht attraktiv für „Republikaner“

April 3, 2012 von

0

LEVERKUSEN – Still ist es geworden um die Bemühungen von „pro NRW“, zu einer Annäherung an die „Republikaner“ mit dem Ziel einer Kooperation oder gar Fusion pünktlich zur Europawahl 2014 zu gelangen. Das könnte auch finanzielle Hintergründe haben. Wer letztlich dafür verantwortlich ist, dass die bisher geführten Gespräche nicht zu greifbaren Ergebnissen geführt haben, lässt […]

NRW: NPD im Bund schreibt rote Zahlen – Geringes Minus an Rhein und Ruhr

März 30, 2012 von

1

BERLIN/BOCHUM – Die NPD hat auf Bundesebene im Jahr 2010 ihr Defizit verringert, steckte aber nach wie vor noch tief in den roten Zahlen. Auf Landesebene machte die NPD im vorletzten Jahr nur ein Minus von 1.450 Euro, obwohl ein Landtagswahlkampf zu bestreiten war. Bundesverband Für 2010 wies die Bundespartei ein Defizit von 415.000 Euro […]

NRW: „Pro NRW“ 2010 tief in den roten Zahlen – Rechenschaftsbericht veröffentlicht

März 27, 2012 von

3

LEVERKUSEN – Jedes siebte Mitglied ein verdientes „Ehrenmitglied“ ohne Beitragszahlung; ein Defizit für 2010 von 150.000 Euro in der Parteikasse; ein Parteivermögen tief in den roten Zahlen; Verbindlichkeiten von 240.000 Euro; ein Wirtschaftsprüfer, der über die Insolvenzfähigkeit von Parteien nachdenkt: Einige interessante Einblicke in das Innenleben der extrem rechten Partei „pro NRW“ erlauben der Rechenschaftsbericht […]

BRD: Olaf Rose – Geschichtsklitterer mit einem Faible für NS-Eleganz

März 17, 2012 von

0

HERNE/HERDECKE/BERLIN – Olaf Rose, geboren in Arnsberg, Student in Bochum, als Historiker unter anderem in Herne und Herdecke tätig, will als Kandidat der NPD Bundespräsident werden. Das wird er zwar nicht. „NRW rechtsaußen“ zeichnet aber einige Spuren auf, die er in Nordrhein-Westfalen und anderswo hinterlassen hat. Beate Klarsfeld darf aufatmen. Olaf Rose, der NPD-Kandidat für […]