KR: NPD-Kundgebung gegen die „Islamisierung“ Krefelds

Posted on 21. November 2014 von


KREFELD – Gegen eine angebliche „Islamisierung“ Krefelds und für „unsere deutsche Kultur“ möchte der für Krefeld, den Kreis Kleve und die Stadt Kempen (Kreis Viersen) zuständige NPD-Kreisverband am morgigen Samstag ab 12 Uhr eine Kundgebung in Krefeld durchführen.

„Missionarische Koranverteilungen der gefährlichen und gewaltbereiten Salafisten“ habe man in Krefeld festgestellt, so die NPD Krefeld um ihre Kreisvorsitzende Sarah Bienefeld. Und wendet sich gegen eine „Unterdrückung der Frau“ durch „Salafisten“ und „Multikulti-Wahn“.  Das „Antifa-Infoportal Duisburg“ berichtet mit Bezug auf eine Info der VVN/BdA Krefeld, die NPD wolle „in unmittelbarer Nähe zu einer Moschee in Krefeld mit dem Grillen von Schweinefleisch und mit Freibier provozieren“. Das „Bündnis Krefeld für Toleranz und Demokratie“ ruft zum Protest auf.

Posted in: Allgemeines