Lesetipp: „Zwischentag“ von Düsseldorfer Hotel rausgeworfen

Posted on 23. Juli 2014 von


DÜSSELDORF – Der für den 6. September vom rechtsintellektuellen Milieu rund um die „neurechten“ Projekte „Blaue Narzisse“ und „Institut für Staatspolitik“ in Düsseldorf geplante „Zwischentag“ – eine Art Messekongress mit Vernetzungscharakter (nrwrex berichtete) – hat mit Schwierigkeiten zu kämpfen.

Für die 200-400 erwarteten BesucherInnen wurden Tagungsräume in einem Hotel im Zentrum von Düsseldorf angemietet, der Veranstaltungsort wurde jedoch nicht öffentlich bekanntgegeben. Genützt hat dieses Vorgehen nicht. Die inzwischen über die Hintergründe informierte Hotelleitung hat den „Zwischentag“ jetzt an die Luft gesetzt, wie die „Westdeutsche Zeitung“ (WZ) heute berichtete. Ihre aktive Teilnahme am „Zwischentag“ zugesagt hatten offenbar auch einige Stadtratsabgeordnete der AfD.

Zum Artikel von Bernd Schwickerath in der WZ geht es hier

 

 

Posted in: Presseschau, Tipps