BM: „Die Rechte“-Veranstaltung im Rhein-Erft-Kreis

Posted on 14. Mai 2014 von


RHEIN-ERFT-KREIS – Über ihre „Erlebnisse“ und die ihres verstorbenen Ehemanns referiert am kommenden Samstag die unbelehrbare Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel (Vlotho) im Rhein-Erft-Kreis. Vorgestellt wird sie als „ehemalige Jungmädelführerin“ und „ehemalige Gattin des Reichstabsmitgliedes Werner Georg Haverbeck“.

Veranstalter ist der Kreisverband Rhein-Erft der „Die Rechte“ (DR) um seinen offenbar in Pulheim lebenden, aber offiziell im niedersächsischen Verden wohnhaften Kreisvorsitzenden („Verbandsleiter“) Markus Walter, zugleich Mitglied des Kreistages des Landkreises Verden, Mitglied des Stadtrates Verden und Eigenangaben zufolge DR-„Bundesmedienbeauftragter“.

„Musikalische Unterstützung“

Nachdem der glühende Haverbeck-Fan Walter zunächst im Internet um Hilfe bei der Suche nach „einem Liedermacher, der Interesse hat, an dem Zeitzeugenvortrag ein wenig die Gemeinschaft mit seinem Wirken zu fördern“, gebeten hatte, wurde am Sonntag mitgeteilt, dass der sächsische „Liedermacher Piattmar dem Zeitzeugenvortrag beiwohnen und durch musikalische Unterstützung für eine angenehme Gemeinschaft sorgen“ werde.

Advertisements
Posted in: Allgemeines