DO: NPD-Bezirksvertreter läuft zur „Die Rechte“ über

Posted on 29. November 2013 von


DORTMUND – Den Übertritt eines Dortmunder Bezirksvertretungsmitglieds zur „Die Rechte“ (DR) bejubelt aktuell der DR-Kreisverband Dortmund: „DIE RECHTE ist ab sofort in Dortmund parlamentarisch vertreten.“ Der „Evinger Bezirksvertretungsabgeordnete Sascha Rudi Rudloff“ – vorgestellt als „parteifreier Aktivist“ – werde in Eving die „Partei zugleich in die anstehende Kommunalwahl im Frühjahr 2014 führen“.

Sascha Horst „Rudi“ Rudloff, der auf seiner Facebook-Seite im „Borussenfront“-T-Shirt posiert, war 2012 bei der Wiederholung der Kommunalwahl 2009 in Dortmund über die NPD-Liste in die Bezirksvertretung Dortmund-Eving gewählt worden. Und auch heute noch wird er auf der Homepage der Stadt Dortmund unter NPD geführt.  „Bereits im September 2013“ sei Rudloff „auf einer Mitgliederversammlung des DIE RECHTE-Kreisverbandes Dortmund zum Spitzenkandidaten für die Bezirksvertretung Eving bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 gewählt“ worden, so die Dortmunder DR. Doch noch am 2. Oktober 2013 wurde Rudloff in einer Mitteilung der mit der DR verfeindeten Dortmunder NPD als „NPD-Bezirksvertreter in Eving“ genannt und zitiert.

Advertisements
Posted in: Allgemeines