Lesetipp: „Gemeinsam im Kampf stehen“

Posted on 13. November 2013 von


DORTMUND – Unter den rund 70 Teilnehmenden einer Solidaritätskundgebung der Worch-Partei „Die Rechte“ für die „Kameraden“ der „Goldenen Morgenröte“ in Dortmund waren offenbar auch griechische Neonazis. Dies berichtet der „Blick nach Rechts“. Anlass der am Freitagabend unweit des Dortmunder Hauptbahnhofs abgehaltenen „Mahnwache“ war die Ermordung von zwei mutmaßlichen Mitgliedern der griechischen Neonazi-Partei „Chrysi Avgi“ („Goldene Morgenröte“) und die Tatsache, dass die Athener Polizei seit knapp zwei Monaten verstärkt gegen die militante Organisation vorgeht.

Zum Bericht des „Blick nach Rechts“ geht es hier.

Posted in: Allgemeines