SO/HAM: „Die Rechte“-Kreisverband Soest gegründet

Posted on 4. Oktober 2013 von


KREIS SOEST/HAMM – Die Gründung eines weiteren Kreisverbandes (KV) der neonazistischen Partei „Die Rechte“ (DR) meldete gestern der DR-Kreisverband Hamm. Der neue KV sei am 2.10. in Möhnesee-Körbecke ins Leben gerufen worden.  „Einzugsgebiet“ des KV sei „neben der Stadt Soest auch Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen, Warstein, Werl, Anröchte, Bad Sassendorf, Ense, Lippetal, Möhnesee, Welver und Wickede (Ruhr)“.

Nach den KV Dortmund, Hamm, Aachen, Heinsberg, Essen/Mülheim, Rhein-Erft, Wuppertal und Düsseldorf/Mettmann/Solingen sowie dem bisher nicht sonderlich in Erscheinung getretenen Bezirksverband Münsterland ist der KV Soest demnach die zehnte lokale bzw. regionale Parteistruktur der „Die Rechte“ in NRW..

Vorstand gewählt

Zum Kreisvorsitzenden sei „einstimmig der 26-jährige Immobilienmakler Dominic Bruschke gewählt“ worden, so der DR-KV Hamm. Weitere Namen werden nicht genannt. Dem Vorstand würden u.a. auch „eine 21-jährige Auszubildende als stellvertretende Kreisvorsitzende und eine 28-jährige Hausfrau als Beisitzerin“ angehören. Bruschke habe angekündigt, „zu den Kommunalwahlen im Mai nächsten Jahres für den Gemeinderat in Möhnesee kandidieren“ zu wollen.

Support aus Hamm

Dass die Gründung des  neuen KV von den Hammer „Kameraden“ um Sascha Krolzig mitgeteilt wurde, dürfte kein Zufall sein. Seit Jahren bemühen sich die Hammer um einen Aufbau von Neonazistrukturen und -aktivitäten im Kreis Soest. Hierzu zählen auch die seit 2011 im Februar oder März stattfindenden Aufmärsche gegen „Ausländerkriminalität“ in Soest.

Advertisements
Posted in: Allgemeines