Lesetipp: Unter Auflagen: Verfahren gegen Alemannia-Hools eingestellt

Posted on 20. Mai 2013 von


AACHEN – Das Amtsgericht Aachen hat am Mittwoch ein Verfahren gegen vier Fußballfans aus dem Umfeld der Hooligan- und Ultra-Szene, die im Dezember 2011 an Gewalttaten gegen die linksgerichteten „Aachen Ultras ´99“ (ACU) beteiligt gewesen sein sollen, unter Auflagen eingestellt. Der Vorfall war seinerzeit eine erste Eskalation gewesen im Aachener „Fan-Krieg“ (Lokalpresse). Die vier Männer müssen nun Geldbußen von 300, 500 oder 600 Euro an gemeinnützige Vereine zahlen.

Der Lokale Aktionsplan Aachen berichtet ausführlich über den Prozess.

Advertisements
Posted in: Tipps