HS: Brandanschlag auf türkischen Kiosk in Hückelhoven (1 Update)

Posted on 7. Mai 2013 von


HÜCKELHOVEN (KREIS HEINSBERG) – „Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach“ gab heute Mittag die Aachener Polizei bekannt, dass am gestrigen Abend in Hückelhoven-Ratheim ein „Brandanschlag auf den in einem Wohnhaus gelegenen Kiosk einer türkischstämmigen Mitbürgerin“ verübt worden sei. Der Täter hatte einen Molotow-Cocktail gegen die Schaufensterscheibe des Kiosks geworfen, die „ausgetretene Flüssigkeit, die sofort brannte“, gelangte jedoch glücklicherweise nicht in den Kiosk. Verletzt worden sei  niemand.

Die von ZeugInnen informierte Polizei konnte den geflüchteten 22-jährigen Täter „vorläufig festnehmen“, zurzeit werde geprüft, „ob die Voraussetzungen eines Haftbefehls“ vorliegen würden. „Das Motiv für die Tat“ habe aber „bislang nicht geklärt werden“ können.



Update 1 vom 8. Mai 2013, 15.30 Uhr:

Nach nrwrex vorliegenden Informationen wurde zwischenzeitlich Haftbefehl und Untersuchungshaft gegen den Täter erlassen bzw. angeordnet, der Vorwurf lautet auf Mordversuch und schwere Brandstiftung. AugenzeugInnen zufolge soll sich an dem Abend eine bisher nicht als rassistisch aufgefallene Gabber-Clique in der Nähe des Kiosks aufgehalten haben, unter ihnen auch der Täter. Dieser verließ die Gruppe, warf den Brandsatz und flüchtete anschließend.

Advertisements
Posted in: Allgemeines