RLP/NRW/B: BKA bestätigt intern die Berichterstattung antifaschistischer Medien über „Hammerskins“ und Malte Redeker

Posted on 14. Januar 2013 von


RHEINLAND-PFALZ/NRW/BERLIN: Die taz berichtete Ende letzter Woche über einen internen Bericht des Bundeskriminalamts (BKA). In der 20-seitigen Analyse zu den „Hammerskins“ heißt es, dass es in Deutschland mehrere Chapter gebe. Führende Struktur der deutschen „Hammerskins“ sei das „Chapter Westmark“, dessen Kopf Malte Redeker sei.

Keine Infos von Behörden

Der Öffentlichkeit gegenüber gibt es hingegen von Behördenseite so gut wie keine Informationen über die „Hammerskins“. Wenn überhaupt findet sich in den Verfassungsschutzberichten ein knapper Satz dazu. Wer sich hingegen aus antifaschistischen Medien informiert, konnte dort schon vor längerer Zeit ausführliche Informationen zu den Hammerskins finden: 2011 berichtete LOTTA beispielsweise in ihrer Herbstausgabe #45 über Konzerte und Strukturen der „Hammerskins“; am 18. Dezember 2011 veröffentlichte das „Antifaschistische Infobüro Rhein-Main“ Informationen zu Malte Redeker und den „Hammerskins Westmark“.

AIB und LOTTA informieren aktuell

Auch die druckfrischen aktuellen Ausgaben des „Antifaschistischen Infoblatts“ #97 und der LOTTA #50 enthalten Hintergrundartikel zu den „Hammerskins“: Das AIB berichtet ausführlich über die bundesweite Struktur der „Hammerskins“, in der LOTTA wird das „Hammerfest 2012“ vom 3. November 2012 unter die Lupe genommen, das von Ludwigshafen aus organisiert wurde und in Frankreich mit etwa 1.500 Neonazis stattfand.

Wer also nicht auf den nächsten internen Bericht des BKA warten möchte, kann sich bereits jetzt in den antifaschistischen Medien informieren.

Anmerkungen:
Die erwähnten Artikel im AIB und in der der LOTTA liegen bisher nur in der Printversion vor.
Ein weiterer Literaturtipp:

„gamma-antifaschistischer Newsflyer für Leipzig und Umgebung“:

http://gamma.noblogs.org/archives/1221

Advertisements
Posted in: Allgemeines