SU: 3,2 Prozent für rechte Kandidatin

Posted on 8. Dezember 2012 von


WINDECK (RHEIN-SIEG-KREIS) – Die Kandidatin der rechten Partei „Ab jetzt… Demokratie durch Volksabstimmung – Politik für die Menschen“  (Volksabstimmung) erzielte am Sonntag bei der Bürgermeister-Wahl in Windeck ein Ergebnis von 3,2 Prozent. Damit lag Regina Müller hinter den Kandidaten der SPD (49,3%)  und CDU (45,2%), aber noch vor „Die Linke“, auf die 2,3 Prozent der Stimmen entfielen. Bei einer niedrigen Wahlbeteiligung von 39,2 Prozent vereinte Müller 199 Stimmen auf sich.

Der Vorsitzende von „Volksabstimmung“, Dr. Helmut Fleck, hält ein Mandat im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises sowie im Stadtrat von Siegburg. (NRW rechtsaußen berichtete) Die Kleinstpartei mit Sitz in Siegburg hat einen bundesweiten Anspruch, hält allerdings nur im Rhein-Sieg-Kreis Kommunalmandate. Zur Landtagswahl 2010 trat die Partei unter dem Namen „Ab jetzt… Bündnis für Deutschland, für Demokratie und Volksabstimmung“ an.

Advertisements
Posted in: Allgemeines