UN: Rechter Aufmarsch abgesagt

Posted on 7. Dezember 2012 von


BERGKAMEN (KREIS UNNA) – Der für Samstag angemeldete Aufmarsch „gegen Kinderschänder“ in Bergkamen fällt aus. Dies berichtet die Westfälische Rundschau. Der Anmelder habe gegenüber der Polizei mitgeteilt, dass er die Veranstaltung aufgrund der Erkrankung einer Mitstreiterin absagen müsse. Er kündigte an, den Marsch zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

„Aussteiger“ aus der rechten Szene?

Der Organisator, ein von Haltern nach Bergkamen verzogenener junger Mann, behauptete zudem, ein „Aussteiger“ zu sein, der seit Jahren nichts mehr mit der extremen Rechten zu tun habe. Er habe lediglich vor drei Jahren Kontakt zu „einem Nazi“ gehabt, dieser Kontakt bestünde nicht mehr. Die Antifa UNited hat herausgefunden, dass der Anmelder noch am 15. Mai 2011 an einem NPD-Aufmarsch in Recklinghausen teilgenommen hat. Die Antifa bezeichnet die vorgebliche Distanzierung als „Schutzbehauptung“. Eine angemeldete Antifa-Kundgebung gegen den Aufmarsch in Bergkamen fällt nun ebenfalls aus. Das von der Stadtverwaltung organisierte „Adventssingen gegen Rechts“ findet aber statt.

Advertisements
Posted in: Allgemeines