TIPP: Buchvorstellung zum Thema „Rechtsextremistinnen“

Posted on 16. November 2012 von


DÜSSELDORF – Zu einer Veranstaltung mit der Politikwissenschaftlerin Regina Weber zum Thema „Rechtsextremistinnen“ lädt für Montag, 19. November, das Düsseldorfer Kulturzentrum „zakk“ ein, Beginn ist 19.30 Uhr.

Bis zum Ende der neunziger Jahre sei das „Engagement von Frauen im Rechtsextremismus nicht nur quantitativ gewachsen, auch die Rollen, die sie einnahmen“, hätten sich erweitert, so Regina Weber, Autorin des 2012 erschienenen Buches „Rechtsextremistinnen. Zwischen Kindererziehung und nationalem Kampfauftrag“. Seitdem aber deute „einiges“ auf „eine Art ‚Rollback'“ hin. Webers These: „In dem Maße, wie die NPD zur hegemonialen Kraft in der rechtsextremen Szene wurde, scheint auch der Spielraum für Frauen dort wieder beschränkter zu werden.“

Regina Weber hat in ihrer Studie am Beispiel der NPD-Zeitung „Deutsche Stimme“ untersucht, „wie sich Frauen in der NPD und ihrem Umfeld artikulieren“. Darüber hinaus hat sie sich den „Funkenflug“ vorgenommen, das ehemalige Blatt der am 31. März 2009 verbotenen „Heimattreuen Deutschen Jugend“.

Advertisements
Posted in: Tipps