Lesetipp: Neues aus dem NPD-Klüngel

Posted on 4. Oktober 2012 von


DUISBURG/ESSEN – Auf ihrem 40. Landesparteitag hatte die nordrhein-westfälische NPD am 23. September in Duisburg einen neuen Landesvorstand gewählt. NRW rechtsaußen berichtete am 24. September 2012. Dass der alte und neue Landesvorsitzende – trotz herber Landtagswahlniederlage, sinkenden Mitgliederzahlen und kaum sichtbarer politischer Einflussnahme – Claus Cremer heißen würde, war vorhersehbar, die NPD hat in NRW zurzeit keine umsetzbaren personellen Alternativen zu bieten. Cremer aber fehlt es offenbar an Rückhalt in den eigenen Reihen: Laut Angaben der NPD Mönchengladbach kandidierte er konkurrenzlos und erzielte trotzdem nur 55 Prozent der Delegiertenstimmen.

Neue Landesschatzmeisterin

Offen ließ die NPD in ihrem Bericht über den Landesparteitag auch, wer das Amt des/der Landeschatzmeisters/Landesschatzmeisterin übernommen hat. Der bisherige Landesschatzmeister Detlev Hebbel habe “aus gesundheitlichen Gründen nicht erneut für ein Amt” kandidiert. Die NPD Mönchengladbach weiß zu berichten, dass es sich um Yvonne Weber (Hochsauerlandkreis) handelt, die „Schwester der Lebensgefährtin von Cremer“, Daniela Wegener.

Der blick nach rechts berichtet.

Advertisements
Posted in: Allgemeines