Tipp: Der Dalai Lama, der “kulturelle Genozid” und die extreme Rechte – Vortrag

Posted on 28. Mai 2012 von


DÜSSELDORF – Zu einem Vortrag mit Diskussion über das Thema „Völkische Tibet-Mystik. Der Dalai Lama, der ‚kulturelle Genozid‘ und die extreme Rechte“ lädt die Düsseldorfer Veranstaltungsreihe INPUT – antifaschistischer Themenabend am Mittwoch, 30. Mai, um 19.30 Uhr ins Linke Zentrum Hinterhof ein. Als Referent kündigt INPUT den Journalisten und Buchautor Jörg Kronauer vom „Antirassistischen Bildungsforum Rheinland“ an.

Der Dalai Lama habe „im Westen den Ruf, stets für Gewaltlosigkeit und Humanität einzutreten, als eine Art religiöser ‚Friedensapostel‘ mit exotisch-ostasiatischem Touch“, heißt es in der Veranstaltungsankündigung. „Wieso aber wird der Dalai Lama auch von der extremen Rechten gepriesen? Weshalb begeistert sich die NPD-Parteizeitung, er vertrete ‚ganz klar nationalistische Positionen’”? Unter anderem „derlei Fragen nach den Hintergründen eines hierzulande auch in Teilen der alternativen Szene verehrten Idols“ will die Veranstaltung beantworten.

Zum Thema der Veranstaltung siehe auch:

Jörg Kronauer: Rückkehr zu den „eigenen Wurzeln“? Völkische Tibet-Mystik, in: LOTTA #31, Sommer 2008, S. 48-49

Advertisements
Posted in: Tipps