Presseschau: Neonazi fehlt unentschuldigt beim Prozessauftakt

Posted on 16. Mai 2012 von


DORTMUND – Sechs Monate nach der brutalen Neonazi-Attacke auf zwei türkischstämmige Jugendliche am Rande des Dortmunder Weihnachtsmarkts begann der Prozess am Landgericht gestern mit einer Überraschung. Als die Richter der 31. Jugendstrafkammer die Verhandlung aufriefen, blieb einer der vier Plätze auf der Anklagebank leer, berichten Ruhr Nachrichten und das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Nicht einmal der Verteidiger hatte eine Ahnung, wo sich sein Mandant aufhalten könnte. Quasi zwangsweise erschienen war Sven K. (24), der wegen Totschlags an dem Punk Thomas „Schmuddel“ Schulz vorbestrafte Gewalttäter: Er sitzt wie ein weiterer Angeklagter in Untersuchungshaft. Zu den Berichten bei Ruhr Nachrichten und bei „derwesten.de“:

http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/Neonazi-fehlt-unentschuldigt-beim-Prozessauftakt;art930,1647134

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/fremdenfeindlicher-angriff-nazischlaeger-kommt-laechelnd-ins-landgericht-dortmund-id6662822.html

Advertisements
Posted in: Presseschau