NRW: NPD will auf dem Thema Salafisten mitsegeln

Posted on 8. Mai 2012 von


BOCHUM – Verglichen mit der Konkurrenz im Lager der extremen Rechten fiel der Landtagswahlkampf der nordrhein-westfälischen NPD bisher eher unauffällig aus. Die Schlagzeilen gehörten wegen der antiislamischen Kundgebungstournee „pro NRW“. Das soll nun wohl anders werden. Die NPD möchte auf dem Thema Salafisten mitsegeln.

Fünf Tage vor der Landtagswahl kündigte die Partei „großflächige Flugblattverteilungen im Umfeld der Steinzeitislamisten“ an. Den Eindruck, dass sich die NPD an eine Kampagne der rechten Konkurrenz anhängt, versucht die Partei auszuräumen: Bereits 2010 habe die NPD in Mönchengladbach-Eicken gegen den Bau einer „sog. ,Islamschule’ der berüchtigten Salafisten demonstriert und vor den drohenden Gefahren gewarnt“, heißt es. Im Wahlkampfendspurt greife die „soziale Heimatpartei“ dieses Thema nun erneut auf.

Flugblätter mit der Überschrift „Salafistische Gefahr stoppen – Deutschland uns Deutschen!“ sollen nach Angaben der NPD unter anderem in Bonn, Wuppertal, Solingen, Hagen und Mönchengladbach verteilt werden. (ts)

Advertisements
Verschlagwortet: , , ,