Fundsachen (LXXV): Koran im Müll?

Posted on 7. Mai 2012 von


„13.30 Uhr: Lars Seidensticker zieht insgesamt ein positives Resümee der Veranstaltung in Bielfeld: ,Wir konnten die Karikaturen zeigen, außerdem haben wir den Koran auch symbolisch in den Müll geworfen. So ein Hassbuch braucht niemand.’“

Auf dem mehr als nur „pro NRW“-nahen Blog „freiheitlich“ wurde mittags über die heutige Antiislam-Veranstaltung der extrem rechten Partei in Bielefeld berichtet. Nachmittags lautete die entsprechende Formulierung bei „freiheitlich“ so:

„13.30 Uhr: Lars Seidensticker zieht insgesamt ein positives Resümee der Veranstaltung in Bielfeld: ,Wir konnten die Karikaturen zeigen. So ein Hassbuch braucht niemand.’“

In der Kommentarspalte wegen des gestrichenen Halbsatzes um Aufklärung gebeten, äußerte der Moderator der Internetseite:

„War eine Fehlinfo offenbar.“

„Wie gesagt, war eine falsche Info, die wir bekommen haben.“

Das wirft Fragen auf. Entweder weiß „pro NRW“-Wahlkämpfer Seidensticker nicht, was er sagt – das ist möglich. Oder Seidensticker wird mit Äußerungen zitiert, die er nie von sich gegeben hat – auch das ist möglich. Oder aber: Aus Gründen, die man nicht kennt, aber wohl erahnen kann, wurde das Zitat Seidenstickers nachträglich „entschärft“.

Advertisements