Presseschau: Zwölf „pro NRW“ler bei Anti-Islam-Tour in Duisburg (mehrfach ergänzt)

Posted on 30. April 2012 von


DUISBURG/MOERS/BOTTROP – Gerade einmal zwölf „pro NRW“-Mitglieder und -Anhänger nahmen heute, am zweiten Tag der Anti-Islam-Wahlkampftour an einer Kundgebung der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ in Duisburg teil. Wie die Rheinische Post berichtet, standen ihnen etwas mehr als 400 Demonstranten gegenüber. Bis zur Merkez-Moschee, wo die extrem rechte Partei ihre Kundgebung eigentlich abhalten wollte, ist die „pro NRW“-Truppe dem Bericht zufolge nicht gelangt. Die Polizei habe ihr den Zugang dorthin versperrt. Zum Bericht der Rheinischen Post:

http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/nachrichten/mit-wasserbomben-gegen-rechtsextremisten-1.2813149

Auch das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ berichtet aus Duisburg:

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/starkes-buendnis-protestiert-in-duisburg-marxloh-gegen-rechtsextreme-von-pro-nrw-id6608937.html

Unter der Überschrift „500 zu 11: Moers ist bunt“ berichtet „derwesten.de“ über die zweite Station auf der Wahlkampftour der extrem rechten Partei in Moers. Gut 500 Menschen, so schätzte Hajo Schneider vom Bündnis für Toleranz und Zivilcourage, nahmen an der Demonstration und Menschenkette gegen die Veranstaltung von „pro NRW“ teil. Die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ sei mit gerade mal elf Vertreter vor Ort gewesen, so „derwesten“. Über den Auftritt des „pro Deutschland“-Geschäftsführers Lars Seidensticker* heißt es, er habe nicht ins Mikrofon gesprochen, sondern so laut gebrüllt, dass die Polizei ihn habe zügeln müssen. „Was er sprach: Gezielte Provokationen, schwer auszuhalten, Beleidigungen. Manche derer, die damit getroffen werden sollten, konnten noch darüber lächeln, andere schüttelten fassungslos den Kopf.“. Zum „derwesten“-Bericht:

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/500-zu-11-moers-ist-bunt-id6609444.html

In Bottrop erschien „pro NRW“ nach Angaben der Polizei am späten Nachmittag mit 13 Teilnehmern. Zur Gegenveranstaltung des „Aktionsbündnisses Bottrop gegen Rechts“ kamen demnach 1300 Bürger. Zum Polizeibericht:

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/42900/2244433/pol-re-bottrop-wahlkampfveranstaltung-pro-nrw/gn

Und „derwesten“ zu Bottrop:

http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/hunderte-protestieren-gegen-rechtsextreme-splittergruppe-pro-nrw-id6609604.html

* zu Lars Seidensticker siehe auch:

https://nrwrex.wordpress.com/2012/04/29/e-rechtspopulisten-in-historischer-mission-unterwegs/

Advertisements