NRW: Karikaturist Westergaard distanziert sich von „pro NRW“

Posted on 30. April 2012 von


LEVERKUSEN – Die extrem rechte Partei „pro NRW“ darf auf weiteren Stationen ihrer antiislamischen Wahlkampftournee offenbar Zeichnungen des dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard zeigen. Ein dagegen gerichtetes Verbot des NRW-Innenministeriums hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf nach Angaben der Partei gekippt. Westergaard selbst hat sich derweil von „pro NRW“ distanziert.

Der dänische Karikaturist, dessen Zeichnungen 2005 weltweit Proteste in muslimischen Ländern ausgelöst hatten, war am Wochenende bereits mit dem Hinweis zitiert worden, er behalte sich rechtliche Schritte gegen die Verwendung seines Namens vor.* „Pro NRW“ hatte angekündigt, man werde im Rahmen eines Wettbewerbs für die „mutigste islamkritische Karikatur“ einen „Kurt Westergaard-Ehrenpreis“ verleihen. Westergaard sei über den Wettbewerb der deutschen Islam-Hasser nicht informiert worden, hieß es gestern bei der Zeitung „Die Welt“.

Die Nachrichtenagentur dpa meldete inzwischen, Westergaard habe sich von dem islamfeindlichen Karikaturenwettbewerb von „pro NRW“ ausdrücklich distanziert.** Er wolle „mit keiner politischen Partei und keiner politischen Bewegung in Verbindung gebracht werden“. Den dänischen Journalistenverband habe er um Hilfe gebeten, um gegen eine missbräuchliche Nutzung seines Namens durch die Splitterpartei vorzugehen. (red.)

http://www.welt.de/politik/deutschland/article106237333/Pro-NRW-will-Muslime-vor-Moscheen-provozieren.html?wtmc=google.editorspick?wtmc=google.editorspick

http://www.europeonline-magazine.eu/mohammed-karikaturist-westergaard-distanziert-sich-von-pro-nrw_206823.html

Advertisements