Presseschau: Neonazi-Szene in Dortmund stagniert laut Studie

Posted on 27. April 2012 von


DORTMUND – Dortmund gilt weiter als Hochburg für Neonazis in NRW. Doch laut einer Studie stagniert die Szene in der Stadt, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Der Grund sei der wachsende Widerstand in der Stadtgesellschaft. Dennoch würden einige Ergebnisse der Studie Anlass zur Sorge geben.

Einige Kernaussagen der Untersuchung: Die rechtsextreme Szene in der Stadt wachse nicht weiter, die Gruppenstärke stagniere seit 2009. Der alljährliche Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag, ursprünglich Aushängeschild der Dortmunder Rechts-„Autonomen“, habe an Anziehungskraft in der rechten Szene eingebüßt. Andererseits: Die „Autonomen Nationalisten“ seien äußerst lernfähig und agierten immer professioneller. Sie sähen sich in einem Kampf um die Deutungshoheit in der Stadt und versuchten im alltäglichen Diskurs Fuß zu fassen.

Zum ausführlichen Bericht bei „derwesten.de“:

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nazi-szene-in-dortmund-stagniert-laut-studie-id6594682.html

Advertisements
Posted in: Allgemeines