Tipp: Aussteiger und Ausstiegsprozesse aus der Neonazi-Szene – Vortrag

Posted on 21. April 2012 von


DÜSSELDORF – Zu einem Vortrag mit Diskussion über das Thema „Drinnen oder Draußen? Über Aussteiger, Austreter, Rückzieher und Ausstiegsprozesse aus der Neonazi-Szene“ lädt die Düsseldorfer Veranstaltungsreihe „INPUT – antifaschistischer Themenabend“ am Mittwoch, 25. April, um 20 Uhr ins Kulturzentrum ZAKK ein. Als Referent kündigt INPUT den Hamburger Sozialwissenschaftler Nils Schuhmacher an.

Seit zwölf Jahren gebe es „Versuche von staatlichen Institutionen und privaten Initiativen, Ausstiegswillige aus der extremen Rechten im Rahmen entsprechender Programme ideell und praktisch zu unterstützen“, heißt es in der Veranstaltungsankündigung. Effizienz, Effektivität und Erfolgsträchtigkeit dieser Angebote stünden jedoch von Anfang an in der Diskussion: „Strittig sind auch – sofern vorhanden – die pädagogischen Konzeptualisierungen der Ausstiegsbegleitungen. Nicht zuletzt steht über all dem die Frage, ab wann von einem Ausstieg gesprochen werden kann. Wenn man keine Straftaten mehr begeht? Wenn man sich sozial distanziert? Wenn man mit den bisherigen politischen Überzeugungen bricht?“

Die INPUT-Veranstalter – der Antifa-Arbeitskreis an der FH Düsseldorf, die AG INPUT und das Antirassistische Bildungsforum Rheinland – möchten mit der Veranstaltung in Kooperation mit dem ZAKK „das weite Feld der Ausstiegskontexte, -programme und -konzepte aus einer nicht-administrativen Sicht“ beleuchten und „Möglichkeiten und Grenzen von Ausstiegsbegleitungen“ diskutieren. (red.)

Advertisements
Posted in: Tipps