NRW: REP-Landeschef Weber gibt Amt ab

Posted on 19. April 2012 von


ALSDORF/DÜSSELDORF – Der „Republikaner“-Landesvorsitzende Andreas Weber (Alsdorf) ist zurückgetreten. Offiziell werden „berufliche Gründe“ für diesen Schritt genannt. Außerdem wolle sich Weber auf die Vorbereitung der Kommunalwahl 2014 in der Städteregion Aachen konzentrieren. Andere Gründe für den Rückzug liegen freilich nahe.

Webers Landesverband war mit dem Versuch gescheitert, bei der Landtagswahl am 13. Mai anzutreten. Man habe die Zahl von 1000 Unterstützungsunterschriften für die Liste der Partei „denkbar knapp verfehlt“, hieß es. Die NRW-„Republikaner“ lehnen eine Zusammenarbeit mit „pro NRW“ ab – anders als ihr Bundesvorsitzender Rolf Schlierer, der sich zumindest verbal zu einer solchen Kooperation bekennt. Anfang der Woche hatte Schlierer seine Unterstützung für „pro NRW“ im Landtagswahlkampf signalisiert.* Auch im Blick auf die Bundestagswahl 2013 würden „Republikaner“ und „pro NRW“ „ihre Kräfte bündeln und konkurrierende Wahlantritte vermeiden“ wollen, hatten Schlierer und der „pro“-Chef Markus Beisicht erklärt. Vor einer Woche kursierten Gerüchte, denen zufolge Webers Vorstand wegen des Versuchs, bei der Landtagswahl eigenständig anzutreten, des Amtes enthoben worden sei. Diese Gerüchte wurden freilich kurz darauf dementiert.**

Kommissarischer Nachfolger aus Düsseldorf

In einer Mitteilung des Landesverbandes wird Weber für sein Engagement gedankt. Das Team um den Vorsitzenden habe „den Landesverband in kürzester Zeit konsolidiert“: „Etliche weiße Flecken, die noch vor einem Jahr vorhanden waren, konnten wieder reaktiviert werden.“ Weber selbst erklärte: „Auf keinen Fall darf der jetzige Kurs unter meiner zeitlichen Einschränkung leiden, weshalb ich mich zum Rücktritt entschieden habe.“

Ein neuer Vorsitzender solle „demnächst“ bei einem Landesparteitag gewählt werden, bei dem auch eine Kandidatenliste für die Bundestagswahl aufgestellt werden soll, meldeten die „Republikaner“. Bis dahin stehe der stellvertretende Landesvorsitzende Karl-Heinz Fischer dem Verband vor. Fischer (Jahrgang 1952) ist Kreisvorsitzender in Düsseldorf. Eine Korrektur des Kurses der NRW-REP ist von ihm nicht zu erwarten. (ts)

* https://nrwrex.wordpress.com/2012/04/16/nrw-rep-chef-schlierer-will-%e2%80%9epro-nrw-unterstutzen/

** https://nrwrex.wordpress.com/2012/04/12/nrw-%e2%80%9erepublikaner-landesvorstand-abgesetzt/

und

https://nrwrex.wordpress.com/2012/04/13/nrw-%e2%80%9erepublikaner-widersprechen-meldungen-uber-amtsenthebung/

Advertisements
Posted in: Allgemeines