NRW: „Republikaner“ widersprechen Meldungen über Amtsenthebung

Posted on 13. April 2012 von


DÜSSELDORF – Per Facebook haben die nordrhein-westfälischen „Republikaner“ Meldungen* widersprochen, dass der Vorstand des Landesverbandes seines Amtes enthoben worden sei.

„Wir werden konsequent unsere Arbeit in NRW fortsetzen und uns von solchem Störfeuer nicht beeindrucken lassen“, heißt es in der Mitteilung. Offenbar würden „externe Kräfte“ versuchen, „einen Keil zwischen Landes- und Bundesverband zu treiben, denn anders lassen sich derartige Falschmeldungen nicht erklären“.

Merkwürdig ist dabei, dass die Stellungnahme zwar per Facebook verbreitet wurde, auf der offiziellen Internetseite des Landesverbandes aber nicht zu finden ist. Auf jener Internetseite war zuvor ein Beitrag gelöscht worden, mit dem der Landesverband sein Vorgehen bei der Landtagswahl erläutert hatte.

Sticheleien gegen „pro NRW“ gehen weiter

Verbreitet worden waren die Hinweise auf eine Amtsenthebung des REP-Landesvorstands bei dem extrem rechten Internetportal „Deutschlandecho“, aber auch in den Kommentarspalten eines sehr „pro NRW“-nahen Internetblogs.

Explizit gegen „pro NRW“ richtet sich ein zweiter aktueller Eintrag auf der Facebook-Seite der „Republikaner“. Darin berichtet deren Düsseldorfer Kreisverband über eine Unterschriftenaktion gegen den Bau von Moscheen. Die Kampagne werde auch von „FPÖ-Funktionären“ unterstützt. Namentlich genannt wird lediglich ein „FPÖ-Funktionär Gall, der sich der Unterschriftenaktion angeschlossen“ habe. Die FPÖ unterstützt in NRW freilich nicht die „Republikaner“, sondern „pro NRW“. (ts)

* https://nrwrex.wordpress.com/2012/04/12/nrw-%e2%80%9erepublikaner-landesvorstand-abgesetzt/

Advertisements
Posted in: Allgemeines