Fundsachen (LXXI): Rechtspopulistische Feiertage und die regionale Kompetenz

Posted on 10. April 2012 von


„Die Bürgerbewegung PRO NRW wünscht ihren Mitgliedern, Wählern, Spendern und Unterstützern und allen Bürgern Nordrhein-Westfalens frohe und gesegnete Weihnachten.“

| Der erste Satz des aktuellsten Eintrags auf der Internetseite des „pro NRW“-Kreisverbandes im Rheinisch-Bergischen Kreis. Jener Kreisverband teilt in der Kopfzeile seiner Internetseite unter der Überschrift „Kompetenz statt Parteibuch!“ auch mit, für welche Kommunen er zuständig ist. Dies sind (in der Schreibweise von „pro NRW“):

„Bergisch-Gladbach, Burscheid, Kürten, Leichingen, Oldenthal, Overath, Rösrath, Wermelskirchen“

Immerhin fünf von acht Namen der Städte und Gemeinden im Kreis sind korrekt geschrieben. Umgerechnet 62,5 Prozent – für „pro NRW“ ein beachtlicher Wert. Man könnte es – wüsste man es nicht besser – fast schon für einen Ausweis von kommunalpolitischer „Kompetenz“ halten.

Advertisements
Posted in: Fundsachen