DO: Fünf Neonazis mussten im Polizeigewahrsam ausnüchtern

Posted on 2. April 2012 von


DORTMUND – Im Polizeigewahrsam in Dortmund ausnüchtern mussten in den beiden letzten Nächten fünf junge Neonazis. Gegen die fünf wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Wie die Polizei berichtete, nahmen die Beamten in der Nacht zum Sonntag gegen 4 Uhr drei Männer aus Gelsenkirchen im Alter von 23, 23, und 24 Jahren im Bereich der Rheinischen Straße fest. Sie hätten zuvor Plakate der Grünen abgerissen. Die Grünen hatten vor der Neonazi-Demonstration am Samstag entlang der Demo-Route Plakate mit der Aufschrift „Nazis? Nein danke“ aufgehängt. Die drei Gelsenkirchener, die der rechten Szene zuzuordnen seien, hätten unter Alkoholeinfluss gestanden und sich äußerst aggressiv und unkooperativ gegen über den Einsatzkräften verhalten, berichtete die Polizei.

In der Nacht zum Montag gegen 2.30 Uhr beobachteten Zeugen, wie zwei Männer im Bereich der Möllerbrücke ebenfalls mehrere Wahlplakate der Grünen abrissen und wegwarfen. Auch diese beiden Männer, zwei 21-Jährige aus Dortmund, standen nach Angaben der Polizei unter Alkoholeinfluss und verhielten sich aggressiv. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach ihrer Ausnüchterung konnten die Festgenommenen wieder den Heimweg antreten. (red.)

Advertisements
Posted in: Allgemeines