RS/SG: Polizei rechnet mit 100 bis 150 Teilnehmern bei „pro NRW“-Veranstaltungen

Posted on 23. März 2012 von


REMSCHEID/SOLINGEN – Mit einer Demonstration in Remscheid und einer Kundgebung in Solingen will „pro NRW“ am Samstag in den Landtagswahlkampf starten. Die Polizei erwartet bei den beiden Veranstaltungen der extrem rechten Partei zwischen 100 und rund 150 Teilnehmern.*

Trotz dieser bescheidenen Zahlen spricht die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ gewohnt vollmundig von einer „großen islamkritischen Doppeldemo“. Unterstützung erhofft sich die personell eher schwachbrüstige Partei durch eine „Delegation des Vlaams Belang“ mit der Abgeordneten Annick Ponthier an der Spitze. Wie viele Vertreter der belgischen Rechtsaußen-Partei an den Veranstaltungen im Bergischen Land teilnehmen wollen, teilte „pro NRW“ nicht mit.

In Remscheid, wo die Demonstration der angeblichen „Bürgerbewegung“ um 11 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofs beginnt, soll es gegen den Bau einer Moschee gehen. In Solingen, wo die Kundgebung ab 14 Uhr an der Kreuzung Kasinostraße/Hauptstraße stattfinden soll, nehmen die Rechtspopulisten die örtlichen Aktivitäten von Salafisten zum Anlass für ihren Auftritt.

In beiden Städten sind Gegenaktionen zu den Veranstaltungen der Rechtpopulisten geplant. Die Bündnisse „Remscheid tolerant“ sowie (in Solingen) „Bunt statt braun“ rufen dazu auf. (red.)

* http://www.rp-online.de/bergisches-land/remscheid/nachrichten/was-sie-vor-dem-demo-tag-wissen-sollten-1.2762160

und

http://www.solinger-tageblatt.de/Home/Solingen/Polizei-bereitet-sich-auf-Demos-vor-7ab7b96c-6c05-4c27-8ce2-f8c9f712154d-ds

Advertisements
Posted in: Allgemeines