HSK: Rechte Parolen gerufen – Führerschein weg

Posted on 27. Februar 2012 von


WINTERBERG – Zwei Strafanzeigen, eine Blutprobe und die Sicherstellung seines Führerscheins brockte sich am Wochenende ein 21-Jähriger aus Bad Berleburg in Winterberg ein.

Wie die Polizei berichtete, hatte er am Autoschalter eines Schnellrestaurants rechte Parolen aus dem heruntergelassenen Fenster seines Autos gerufen. Der Sicherheitsdienst des Restaurants informierte die Polizei. Und die wiederum stoppte den Autofahrer ganz in der Nähe. Der Alcotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Den 21-Jährigen erwarten jetzt Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (red.)

 

Advertisements
Verschlagwortet: , ,
Posted in: Allgemeines