SO: Neonazis kündigen erneut Demonstration an

Posted on 2. Februar 2012 von


SOEST – Zum zweiten Mal binnen Jahresfrist planen Neonazis eine Demonstration in Soest.

Starten soll sie am Samstag, 11. Februar, mittags am Bahnhof in Soest. Hinweise auf die Veranstaltung unter dem Motto „Ausländerkriminalität stoppen! – Gerechtigkeit für Tim K.!“ wurden zunächst auf den Internetseiten von Neonazis aus Hamm und Unna sowie auf einer eigens für die Demo eingerichteten Homepage veröffentlicht. Vermutet werden kann, dass insbesondere die „Kameradschaft Hamm“ rund um Sascha Krolzig auch in diesem Jahr in die Vorbereitung involviert ist. Als Veranstalter werden offiziell „Freie Kräfte aus der Region“ genannt.

Im Februar letzten Jahres waren rund 170 Neonazis vor allem aus dem östlichen Ruhrgebiet und aus dem Rheinland nach Soest gekommen.* Als Versammlungsleiter hatte Krolzig fungiert. Unterwegs hatten die Neonazis unter anderem „Deutschland den Deutschen – Ausländer raus“ skandiert und dazu aufgerufen, Migranten „plattzumachen“.

Ebenso wie vor einem Jahr wollen die Neonazis auch diesmal den Tod eines 20-Jährigen aus Möhnesee, der in der Nacht zum 29. Januar 2011 bei einer Vorabi-Fete in Soest durch einen Messerstich ums Leben kam, für ihre Propagandazwecke nutzen.** Wegen dieses tödlichen Messerstichs hatte die Jugendkammer des Landgerichts Arnsberg am Montag einen zur Tatzeit 17-jährigen Schüler zu drei Jahren und sechs Monaten Jugendhaft verurteilt.*** Das Landgericht wertete die Tat, für die es keine direkten Zeugen gab, als Körperverletzung mit Todesfolge. (ts)

* https://nrwrex.wordpress.com/2011/02/12/so-170-neonazis-wollen-%e2%80%9estrasenkampf%e2%80%9c/

** https://nrwrex.wordpress.com/2011/02/06/so-neonazi-kundigen-demo-in-soest-an/

*** http://www.soester-anzeiger.de/nachrichten/kreis-soest/soest/dreieinhalb-jahre-haft-kayahan-1582115.html

Advertisements
Posted in: Allgemeines