WES: NPD mit neuem „Kreisbeauftragten“

Posted on 26. Januar 2012 von


WESEL – Die NPD will ihre seit Jahren daniederliegende Arbeit im Kreis Wesel offenbar wiederbeleben.

Ein Kreisvorstand wurde bei einem Treffen, das gestern Abend mit angeblich „rund 25 Mitgliedern und Interessenten“ stattgefunden haben soll, zwar noch nicht gewählt. Immerhin aber gibt es nun einen „Kreisbeauftragten“: Sven Otten übernahm einem Bericht der Partei zufolge diese Funktion. Flugblattverteilungen, Infostände und politische Stammtische stünden auf seiner Agenda, kündigte Otten an.

In den letzten Jahren hatte die NPD personell und organisatorisch in der Region wenig zu bieten. Bei der Bundestagswahl 2009 war der Dinslakener Daniel Krug für die NPD im Wahlkreis Wesel I für die NPD angetreten. In den anderen beiden Wahlkreisen, zu denen Teile Wesels zählen, standen für die NPD Parteifunktionäre aus Oberhausen bzw. Krefeld auf den Stimmzetteln. Vor der Kommunalwahl 2009 hatte das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ berichtet, der Kreiswahlausschuss habe die Wahlvorschläge der NPD einstimmig abgelehnt, da die Partei keine der erforderlichen 100 Unterstützungsunterschriften habe vorweisen können. Bei der Landtagswahl im Mai 2010 stand lediglich in einem der vier Weseler Wahlkreise, dem Wahlkreis Oberhausen II – Wesel I, ein Direktkandidat der NPD aus der Nachbarstadt Oberhausen zur Wahl. (ts)

 

Advertisements
Verschlagwortet: , , ,
Posted in: Allgemeines