Presseschau: Zwickauer Terroristen hatten weiteren Dortmunder im Visier

Posted on 16. Januar 2012 von


DORTMUND – Die Zwickauer Terroristen hatten neben dem 2006 ermordeten Kioskbesitzer noch ein weiteres Dortmunder Opfer – einen damaligen türkischen Unternehmer – im Visier, melden die Ruhr-Nachrichten, gestützt auf Spiegel-Informationen. Nur ein „Detail“ habe die Terroristen abgehalten. Die „Person“ sei zwar „gut, aber alt (über 60)“, heiße es in den Notizen, die Ermittler sichergestellt hätten. Offenbar hatten es die Täter auf „unarische“ Männer im zeugungsfähigen Alter abgesehen, so der Spiegel. Ein Sprecher der Bundesanwaltschaft bestätigte gegenüber den Ruhr-Nachrichten, dass man in dem sichergestellten Beweismaterial aus der letzten Wohnung der Terrorgruppe auch Karten von mehreren deutschen Städten samt „Ausspähnotizen“ über „mögliche Tatorte“ gefunden habe.
Aus diesem Grund würden speziell in der Dortmunder Nordstadt Fahndungsplakate hängen, mit deren Hilfe das Bundeskriminalamt erfahren will, ob und wann Mitglieder des Terror-Trios in Dortmund gesehen worden sind. Zum ausführlichen Bericht:

http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/Zwickauer-Terroristen-hatten-weiteren-Dortmunder-im-Visier;art930,1527150

 

Advertisements
Posted in: Presseschau