BO: Apfel-Fraktion schlägt Cremer für NPD-Bundesvorstand vor (ergänzt)

Posted on 12. November 2011 von


NEURUPPIN/BOCHUM – Geht es nach dem Willen von Holger Apfel, einem der beiden Kandidaten für das Amt des NPD-Parteichefs beim heute begonnenen NPD-Parteitag, soll der NRW-Landesvorsitzende Claus Cremer auch in den nächsten zwei Jahren dem Bundesvorstand angehören.

Bei dem Parteitag im brandenburgischen Neuruppin nannte Apfel den Bochumer NPD-Landeschef am Samstagabend als einen seiner Wunschkandidaten für eine Beisitzerposition im neuen Bundesvorstand. Auf der Vorschlagsliste des amtierenden Bundesvorsitzenden Udo Voigt fehlte Cremers Name.

Apfel will bei dem Parteitag Voigt ablösen*, der seit 15 Jahren an der Spitze der Partei steht. Die Wahl des Vorsitzenden fand am Samstagabend statt. Das Ergebnis soll aber erst am Sonntagmorgen bekannt gegeben werden.

Cremer war 2009 erstmals als Beisitzer in den Bundesvorstand gewählt worden und galt lange Zeit als Voigt-Anhänger. In seiner Arbeit im Bundesvorstand blieb er eher blass. Dass er nun vom Voigt-Kontrahenten Apfel vorgeschlagen wird, dürfte unter anderem auch den Grund haben, dass die NRW-NPD zu den drei mitgliederstärksten Landesverbänden mit einer entsprechend großen Zahl von Delegierten gehört, auf die Apfel bei seiner eigenen Wahl und zur Durchsetzung seiner Personalvorschläge hofft. (ts)

  • Ersten, parteioffiziell nicht bestätigten Meldungen zufolge hat Apfel bei der Wahl des neuen Vorsitzenden rund 60 Prozent der Stimmen erhalten.

* http://www.bnr.de/artikel/hintergrund/hauen-und-stechen-in-der-npd

Posted in: Allgemeines