Fundsachen (XXXXI): Wieners Pröbchen

Posted on 19. August 2011 von


Fast-Drei-Prozent Partei“

| „Pro NRW“-Generalsekretär Markus Wiener in einer aktuellen Mitteilung über die FDP. Damit sein Fußvolk den nicht mehr ganz so frischen Gag – er hat inzwischen tatsächlich mehr als 20 Jahre auf dem Buckel und wird dem mittelalten Dieter Hildebrandt zugeschrieben – auch ja versteht, sind F, D und P fett gedruckt.

Womöglich hat sich der General der selbst ernannten „Bürgerbewegung“, die ein „Fast drei Prozent“-Wahlergebnis monatelang als ebenso fulminanten wie phänomenalen Durchbruch feiern würde, über so manche Verhunzungen geärgert, die der Name seiner eigenen Partei in der Vergangenheit hat erleiden müssen. Da wurden „pro“-Funktionäre als „,Pro’ll“ oder im Plural als „,Pro’-Leten“ tituliert, Leute wie er als schlichte „,Pro’-Pagandisten“ bezeichnet und das, was er und seinesgleichen zu sagen haben, als reichlich „,pro’fan“. Die Liste ließe sich fortsetzen.

Was wir aber bislang nicht fanden, mit Bezug auf die Führungsriege von „pro“ jedoch ganz apart fänden, wäre: „PRÖbchen“.

Verschlagwortet: ,
Posted in: Fundsachen