SI: Ab-Flug aus der NPD

Posted on 17. August 2011 von


SIEGEN – Stephan Flug, Kreistagsmitglied der NPD in Siegen-Wittgenstein, hat seinen Austritt aus der Partei erklärt.

Stephan Flug

Flug gehörte zum offen neonationalsozialistischen Flügel der Partei, der bei einem Landesparteitag im vorigen September unterlegen war. Seine Kandidatur für den Vorstand in Nordrhein-Westfalen war ohne Erfolg geblieben.* Anschließend hatte Flug die offene Konfrontation mit NPD-Landeschef Cremer gesucht: Er sei „der festen Überzeugung: Jeder Tag mit Claus Cremer ist ein verlorener Tag für unsere gemeinsame nationale Bewegung“.** Flug hatte gar mitgeteilt, er habe den Parteitag angefochten.

„Der nationale Sozialismus marschiert“

Eng zusammengearbeitet hat Flug, der auch als NPD-Kreisvorsitzender in Siegen-Wittgenstein fungierte, in der Vergangenheit mit dem im vorigen Jahr mit einem Ausschlussverfahren belegten Dürener NPD-Chef Ingo Haller und mit „parteifreien“ Neonazis rund um Axel Reitz. So sprach er unter anderem Anfang Oktober letzten Jahres in Köln bei einer Saalveranstaltung zum Thema „Der nationale Sozialismus marschiert“. Außer ihm trat dort eine Riege bekannterer Neonazis aus NRW auf: Reitz und dessen Kölner Spezi Paul Breuer, Sascha Krolzig von der „Kameradschaft Hamm“, der von der NPD ebenfalls mit einem Ausschlussverfahren bedrohte Rene Laube von der „Kameradschaft Aachener Land“, Ralph Tegethoff aus dem Rhein-Sieg-Kreis und Jürgen Mosler aus Oberhausen.***

„Dekadenter Kurs“

Daheim in Siegen-Wittgenstein kooperierte Flug auf das Engste mit den „parteifreien“ Neonazis vom „Freien Netz Siegerland“. Sie hatten nach dem Landesparteitag geklagt, dass sich die NPD in NRW aus ihrer Sicht auf einem „dekadenten Kurs“ befinde.****

Eine Sichtweise, die Flug offenbar teilt. Seinen nun erfolgten Austritt aus der Partei begründete er damit, dass „aufgrund inhaltlicher Abweichungen und Weiterungen meiner politischen Auffassungen“ für eine weitere Mitgliedschaft in der NPD keine Basis mehr bestehe. Er habe zudem „den schwerwiegenden Eindruck gewonnen, dass die NPD bis in die Führungsspitzen ,fremdgesteuert’ ist“. Sein Mandat als Kreistagsabgeordneter werde er als parteiloser Vertreter fortführen: „Deutschland und das Deutsche Volk“, schreibt er in der ihm eigenen Selbstüberhöhung in einer Pressemiteilung, würden ihn „weiterhin als Streiter für Deutsche Interessen behalten“. (ts)

* https://nrwrex.wordpress.com/2010/10/01/nrw-%e2%80%9ewenig-spektakularer%e2%80%9c-rausschmiss/

** https://nrwrex.wordpress.com/2010/10/20/sik-npd-flug-will-sich-mit-landesparteitag-nicht-abfinden-%e2%80%93-%e2%80%9ejeder-tag-mit-cremer-ist-ein-verlorener-tag%e2%80%9c/

*** https://nrwrex.wordpress.com/2010/10/11/sik-npd-flug-macht-%e2%80%9eschopferische-pause%e2%80%9c/

**** https://nrwrex.wordpress.com/2010/09/26/si-%e2%80%9eparteifreie%e2%80%9c-neonazis-sehen-landes-npd-auf-einem-%e2%80%9edekadenten-kurs%e2%80%9c/

Advertisements
Posted in: Allgemeines