K: Gereon Breuer steigt bei „pro Köln“ auf

Posted on 19. Juli 2011 von


KÖLN – Gereon Breuer löst Detlef Alsbach als Mitglied der Kölner Bezirksvertretung Chorweiler ab.

Dies teilte „pro Köln“ am Montag mit. Alsbach (Jahrgang 1959) habe sein Mandat „aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt“. Breuer (Jahrgang 1986), ein ehemaliges CDU-, JU- und RCDS-Mitglied, arbeitet als Fraktionsreferent der Kölner Ratsfraktion und fungiert als Beiratsvorsitzender der „Kommunalpolitischen Vereinigung der PRO-Bewegung“ (KPV PRO)* und als Jugendbeauftragter von „pro“.

Kommunalpolitische Offensive

Um einen schlichten Personalwechsel und gleitenden Übergang ohne große Veränderungen soll es sich bei seinem Einzug in die Bezirksvertretung nach dem Willen der Rechtspopulisten offenbar nicht handeln. Breuer erklärte: „Unsere Fraktion in der Bezirksvertretung Chorweiler wird ihr politisches Potential nun noch stärker nutzen.“

Nach der Sommerpause werde es eine „kommunalpolitische Offensive seiner Fraktion in der PRO-KÖLN-Hochburg Chorweiler geben“, kündigte er schon einmal an. „Pro Köln“ verfügt in der Bezirksvertretung über zwei Mandate. Er freue sich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem dortigen Fraktionsvorsitzenden Martin Schöppe, ließ sich Breuer zitieren. Ob die Freude eine gegenseitige ist, ist nicht bekannt. Zitiert wird in der Mitteilung ausschließlich Breuer, nicht aber der Fraktionsvorsitzende Martin Schöppe. (ts)

* https://nrwrex.wordpress.com/2011/06/22/nrw-%e2%80%9e2014-mehrere-hundert-mandate%e2%80%9c/

Advertisements
Posted in: Allgemeines