Lesetipp: Burschenschafter streiten über „Ariernachweis“

Posted on 15. Juni 2011 von


Bonn – Der „Deutschen Burschenschaft“ drohe die Spaltung, berichtet „spiegel.de“. Sie habe „Rassevorschriften“ erlassen, die selbst erzkonservativen Studenten zu weit gehen würden. Nun solle eine Verbindung aus dem Dachverband ausgeschlossen werden – denn ein Mitglied hat asiatische Gesichtszüge. Mittendrin – oder besser: am äußersten rechten Rand – der Auseinandersetzung mischt die „Alte Breslauer Burschenschaft der Raczeks zu Bonn“ mit. Sie meint, es sei „besonders in Zeiten fortschreitender Überfremdung nicht hinnehmbar, dass Menschen, welche nicht vom deutschen Stamm sind, in die Deutsche Burschenschaft aufgenommen werden“. Ganz praktische Hilfestellung bei der Entscheidung über das Deutschtum gibt die Bonner Burschenschaft auch: „Beispielsweise weist eine nichteuropäische Gesichts- und Körpermorphologie auf die Zugehörigkeit zu einer außereuropäischen populationsgenetischen Gruppierung und damit auf eine nicht-deutsche Abstammung hin.“ Zum Bericht bei „spiegel.de“:

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,767788,00.html

Posted in: Allgemeines, Tipps